Stadtplan Leverkusen
12.01.2010 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Einbrecher entwendeten Diagnosegeräte eines Autohauses   Hauptversammlung der Europa-Union >>

Spiegelburg kann für Höhepunkt zum Saisonauftakt sorgen


Rund zwei Monate vor der Hallen-Weltmeisterschaft in Doha (12.-14.03.;Katar ) eröffnet Silke Spiegelburg am Wochenende die Jagd auf die Normen. Bei den Nordrhein-Hallenmeisterschaften in Leverkusen werden jedoch einige Leverkusener WM-Starter aus dem vergangenen Jahr noch nicht in die Saison einsteigen können.

Für Silke Spiegelburg ist die Landesmeisterschaft auf der heimischen Anlage die übliche Standortbestimmung zum Jahresauftakt. Ihr Trainer Leszek Klima traut der 22-Jährigen bereits bei ihrem ersten Wettkampf das Ticket zur Hallen-WM zu: „4,50 Meter oder höher kann Silke momentan springen.“ Schon im vergangenen Jahr erwischte Spiegelburg in Leverkusen einen guten Saisoneinstand. 4,60 Meter überquerte sie damals und qualifizierte sich damit für die Hallen-EM in Turin (Italien), bei der sie dann die Silbermedaille gewann.

Bei den Männern glaubt Klima, dass Hendrik Gruber für eine Überraschung sorgen kann. „Hendrik hat momentan sehr viel drauf“, sagt der 52-Jährige. „Er hat das Potenzial bis 5,70 Meter zu springen.“ Bei dieser Höhe liegt der Hallen-WM-Richtwert für die deutschen Stabhochspringer, auf den der Deutsche Hallenmeister von 2009, Danny Ecker, vorerst keinen Angriff starten wird. Der 32-Jährige laborierte bis vor kurzem an einer Hüftverletzung, so dass er erst beim Springer-Meeting in Cottbus (27.01.) in die Saison einsteigen wird. Trainingskollege Tobias Scherbarth wird nach seinem Ermüdungsbruch im August vergangenen Jahres gar keine Hallensaison bestreiten können.

Auch im Sprintbereich muss mit Aleixo-Platini Menga ein weiterer Leverkusener WM-Starter verletzungsbedingt auf den Saisonauftakt am Wochenende verzichten. Dafür testet die WM-Fünfte mit der 4x400-Meter-Staffel, Sorina Nwachukwu, drei Tage nach ihrer Rückkehr aus dem Trainingslager in Südafrika ihre Form über 60 Meter in Leverkusen.

Auf den längeren Strecken werden die beiden Leverkusener 800-Meter-Läufer Robin Schembera und Annett Horna ebenfalls noch nicht an den Start gehen. Schembera greift Ende Januar (30.01.) beim Hallen-Ländervergleichskampf im schottischen Glasgow ins Wettkampfgeschehen ein und Horna Anfang Februar bei den ebenfalls in Leverkusen stattfindenden Westdeutschen Hallenmeisterschaften (07.02.). Auch die Speerwurf-WM-Sechste Linda Stahl und die Olympia-Achte Katharina Molitor werden erst später die Saison beginnen. Beide bereiten sich aktuell auf die Ausscheidung zur europäischen Winterwurf-Challenge Anfang Februar in Kienbaum vor.

Im Nachwuchsbereich stehen bei den parallel ausgetragenen Jugend-Meisterschaften vor allem die Neuzugänge Kimberly Jeß und Mateusz Przybylko im Blickpunkt. Die beiden B-Jugendmeister im Hochsprung sind auch in der Halle die Favoriten bei den nationalen Titelkämpfen im Februar (20./21.) in Halle an der Saale. Trainer Hans-Jörg Thomaskamp dämpft allerdings die Erwartungen an seine beiden Nachwuchstalente. „Für Kimberly ist die Maxime, sich für die Hallensaison auf dem laufenden Niveau zu stabilisieren und an der Technik weiter zu arbeiten.“ Für Mateusz Przybylko ist vor allem der Trainingsumfang deutlich angestiegen. „Er hat bis jetzt 100 Prozent mehr im Training gemacht, als das, was er bisher gewohnt war“, erklärt Thomaskamp, „ich denke er wird sich in der Halle bei Höhen oberhalb von 2,10 Metern stabilisieren.“

Die LVN-Hallenmeisterschaften beginnen am Samstag (16.01.) in der Halle der Fritz-Jacobi-Anlage um 11.30 Uhr und werden am Sonntag mit den Entscheidungen im Bahngehen ab 9.30 Uhr fortgesetzt. Als besonderer Service können auch erstmalig alle Top-Ergebnisse live unter twitter.com/Bayer04La mitverfolgt werden.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 27.10.2020 23:29 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter