Stadtplan Leverkusen
14.08.2009 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Autoaufbrecher nach Zeugenhinweis festgenommen   Sorina Nwachukwu: „Wir möchten ins Finale“ >>

Kimberley Jeß, Mateusz Przybylko und ihre Gemeinsamkeiten


Kimberley Jeß und Mateusz Przybylko haben einiges gemeinsam. Nicht nur, dass beide leidenschaftliche Hochspringer sind, bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Rhede jeweils in ihrer Altersklasse den Titel geholt haben und bei der U18-WM im italienischen Brixen im deutschen Team standen. Nun haben die zwei Nachwuchstalente noch eine Gemeinsamkeit mehr, denn sie starten demnächst im Trikot des TSV Bayer 04 Leverkusen.

Die Kombination aus Trainingsbedinungen und schulischem Umfeld war für Jeß und Przybylko gleichermaßen das ausschlaggebende Argument für den Wechsel nach Leverkusen. „Bei der LG Bielefeld war ich der einzige Hochspringer“, erzählt Przybylko. Dies ist Vergangenheit, denn bei Bayer 04 arbeiten sie in einer großen Springer-Trainingsgruppe, unter anderem mit Sebastian Kneifel, Carolin Dressler und Kathrin van Bühren. „Trainermäßig ist Hans-Jörg Thomaskamp das Beste, was einem passieren kann“, sagt Jeß und Przybylko stimmt ihr zu: „Wir können nun zweimal am Tag trainieren. Das ist viel besser für die Zukunft.“

Der zweite Grund ist für beide die Schule, in der sie nach den Sommerferien die Möglichkeiten der Eliteschule des Sports in Anspruch nehmen werden. Während Przybylko in die elfte Klasse des Landrat-Lucas-Gymnasiums geht, kommt Jeß in die Zwölf. So musste sie nun auch ihre Leistungskurse festlegen: Mathematik und Sport wird die Junioren-Weltmeisterin belegen. „Sport ist natürlich nahe liegend und Mathe mag ich auch, ich kann mir sehr gut Zahlen merken.“ Ihre Bestleistungen hat sie so auch immer parat. Im Freien überquerte Jeß im letzten Jahr 1,90 Meter, in der Halle war es sogar ein Zentimeter mehr. Przybylkos Hausrekord steht bei 2,10 Metern.

Ihren ersten Start im Dress des TSV wird Jeß bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Lage (28.-30.08.) absolvieren. Ihre Siebenkampfbestleistung hat die 17-Jährige, die bisher für die LG Rendsburg/Büdelsdorf antrat, natürlich auch direkt im Kopf: 5.261 Punkte. Für Lage hat sie sich aber erstmal ein Ziel um die 5.000 Zähler vorgenommen. Przybylko, der den elften Platz bei der U18-WM als den Höhepunkt seiner noch jungen Karriere bezeichnet, wird sein Debüt erst ein paar Wochen später beim Endkampf der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in Mannheim (19.-20.09.) geben.

Eine weitere Gemeinsamkeit haben die beiden übrigens noch. Sie wollen bei den Olympischen Spielen 2012 in London dabei sein. Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 20.07.2016 20:38 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter