Laura Hansen debütiert im roten Dress mit U20-Norm - News von Leverkusen.com


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1118 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1070 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 783 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 761 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 746 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 736 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 7 / 736 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 8 / 732 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 723 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 10 / 720 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Laura Hansen debütiert im roten Dress mit U20-Norm

Veröffentlicht: 24.05.2009 // Quelle: TSV Bayer 04

Für Laura Hansen war der erste Start im Trikot des TSV Bayer 04 Leverkusen ein Auftakt nach Maß. Die Nachwuchsläuferin, die bisher für den SV Sonsbeck antrat, gewann beim nationalen Jugendmeeting in Jena die 400 Meter Hürden in 58,64 Sekunden mit einer Hundertstelsekunde Vorsprung vor der Hannoveranerin Inga Maria Müller. Beide Langsprinterinnen blieben deutlich unter der U20-EM-Norm von 59,75 Sekunden (Novi Sad/Serbien; 23.-26.07.). Ebenfalls EM-Norm lief Florian Hübner mit der 4x100-Meter-Staffel des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV). Der Deutsche 800 Meter-Meister Robin Schembera führte das 4x400-Meter-Quartett des DLV zum Sieg.

Schemberas Trainer Adi Zaar zeigte sich mit den per Hand herausgestoppten 46,3 Sekunden sehr zufrieden. Zusammen mit Pascal Nabow (SC Rönnau), Bastian Swillims (TV Wattenscheid) und Sebastian Keiner (Erfurter LAC) erreichte die Mannschaft nach 3:09,73 Minuten das Ziel und verwies das Team DLV II (3:10,31 min) auf den Vizerang. Als nächstes blickt Zaar eine Woche voraus auf das Meeting in Hengelo (Niederlande): „Jetzt kann es auf die Spezialdisziplin gehen“, sagte er und meint damit den Angriff auf die 800 Meter-WM-Norm von 1:45,40 Minute.

Das Team um Florian Hübner kam nach 40,44 Sekunden ins Ziel. Gefordert wurden vom DLV mindestens 40,75 Sekunden. Nach dem Staffelrennen starte der Leverkusener zudem im Vorlauf über 100 Meter und verpasste bei leichtem Gegenwind in 10,85 Sekunden seine Bestzeit um gerade einmal zwei Hundertstelsekunden. Auf den Endlauf verzichtete der Eliteschüler des Landrat-Lucas-Gymnasiums.

Die kompletten Ergebnislisten gibt es unter www.leichtathletik.de.


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.585
Weitere Artikel vom Autor TSV Bayer 04