Esser und Molitor siegen bei Winterwurf-Ausscheidung


Archivmeldung aus dem Jahr 2009
Veröffentlicht: 10.02.2009 // Quelle: TSV Bayer 04

Mit ordentlichen 76,61 Metern hat sich der Olympia-Siebte im Hammerwurf, Markus Esser, in Kienbaum beim Ausscheidungswettkampf für den Winterwurf-Europacup in Los Realejos (Spanien; 14./15.03.) durchgesetzt. Im Speerwurf der Frauen siegte die Olympia-Achte Katharina Molitor mit 54,68 Metern.

Mit drei Würfen oberhalb der 76-Meter-Marke zeigte Esser eine konstante Serie. Auch die Versuche drei und vier flogen mit 74,88 Metern beziehungsweise 75,41 Metern in diese Region. Damit hatte der Leverkusener einen komfortablen Vorsprung von fast zwei Metern auf den Mainzer Jens Rautenkranz, dessen weitester Wurf bei 74,66 Metern landete. Auf Rang drei folgte in Sven Möhsner wieder ein Leverkusener. Er brachte sein Arbeitsgerät im dritten Durchgang auf 71,50 Meter. In der U23-Wertung kam Benjamin Hedermann mit 66,73 Metern auf den zweiten Platz.

Deutlich spannender war die Entscheidung beim Frauen-Speerwurf. Molitor legte im ersten Versuch ihre spätere Siegweite von 54,68 Metern vor, musste aber bis zum Schluss um ihren Erfolg bangen, denn Mareike Rittweg (LV 90 Thum) kam ihr im dritten Durchgang mit 54,43 Metern bedrohlich nahe.

Die kompletten Ergebnislisten gibt es unter www.leichtathletik.de.


Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Kategorie: Sport
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.403

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "TSV Bayer 04"

Weitere Meldungen