Stadtplan Leverkusen
10.11.2008 (Quelle: Polizei)
<< Kommunalwahl in Israel:   Soziale Stadt Rheindorf: >>

Räuber in die Flucht geschrieen


In Leverkusen hat am Samstagabend (08. November) die Mitarbeiterin (46) eines Schnellrestaurants durch lautes Schreien einen Raubüberfall verhindert.

Die 46-Jährige war nach Geschäftsschluss des Schnellrestaurants in der Manforter Stixchesstraße gegen 22.50 Uhr mit Reinigungsarbeiten beschäftigt, als plötzlich zwei vermummte Männer vor ihr standen. Sie forderten die Herausgabe von Bargeld. Die Angestellte schrie daraufhin unaufhörlich und verunsicherte die Täter dadurch derart, dass beide die Flucht ergriffen, ohne ihr Vorhaben durchzusetzen.

Wenige Augenblicke später eilte der Angestellten ein Wachmann zu Hilfe, der direkt die Polizei verständigte.

Trotz sofort eingeleiteter Nahbereichsfahndung fehlt von den Unbekannten bisher jede Spur. Sie werden beide wie folgt beschrieben:

- männlich
- ca. 175-180 cm groß und schlank
- Mützen mit Sehschlitzen
- dunkle Jogginghosen
- dunkle dünne Jacken, ggf. Joggingjacken

Wer hat die Räuber auf der Flucht beobachtet oder kann sonst Hinweise zu ihnen geben? Das Kriminalkommissariat 14 der Polizei Köln erbittet Informationen unter 0221 / 229 - 0 entgegen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 29.09.2013 19:04 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter