Bundesverdienstkreuz für Dr. Karl Quade - News von Leverkusen.com


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1104 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1059 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 774 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 749 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 730 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 729 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 7 / 725 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 718 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 711 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Platz 10 / 707 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Bundesverdienstkreuz für Dr. Karl Quade

Veröffentlicht: 14.08.2008 // Quelle: TSV Bayer 04

Für sein außergewöhnliches ehrenamtliches Engagement im Bereich des Sports für Menschen mit Behinderung ist Dr. Karl Quade, Abteilungsleiter Behindertensport beim TSV Bayer 04 Leverkusen e.V., am Donnerstag das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen worden. Die Ehrung in Bonn nahm am Nachmittag der Parlamentarische Staatssekretär Dr. Christoph Bergner vor.
Die entsprechende Urkunde von Bundespräsident Horst Köhler hatte Quade am 4. Juli 2008 erhalten.
Der 53-Jährige Quade, Vizepräsident Leistungssport im Deutschen Behindertensport-Verband (DBS), erklärte: „Ich freue mich und bin stolz darauf, diese Auszeichnung zu erhalten. Im Anschluss an meine Karriere als paralympischer Sportler war das ehrenamtliche Engagement für meinen Sport eine Selbstverständlichkeit. Inzwischen bin ich 13 Jahre im DBS-Präsidium und habe viele Höhen aber auch einige Tiefen miterlebt.“
Als Aktiver hatte Quade drei Mal an Paralympischen Spielen teilgenommen und 1988 sogar Gold mit der deutschen Standvolleyball-Auswahl gewonnen. Im September in Peking wird er erneut als "Chef de Mission" fungieren - für den promovierten Sportwissenschaftler und Hobby-Segler sind es dann bereits die zehnten Paralympischen Spiele (sieben Mal als Funktionär). Daneben war Quade viele Jahre ehrenamtlich als Technical Officer des Europäischen Behindertensport-Verbandes (EPC) tätig.
Quade: „Bedanken möchte ich mich beim Bundesinnenminister und dem Bundesinstitut für Sportwissenschaft für die Unterstützung meiner Tätigkeit. Meiner Familie danke ich für das Verständnis für diesen Einsatz.“


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 3.882
Weitere Artikel vom Autor TSV Bayer 04