Stadtplan Leverkusen
16.09.2007 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Silke Spiegelburg springt in Brüssel auf Platz vier   Julis machen sich Sorgen um die Daseinsvorsorge Leverkusen >>

Danny Ecker springt beim ISTAF am Höchsten


Auch nach der Weltmeisterschaft in Osaka (Japan) zeigt sich Bronzemedaillen-Gewinner Danny Ecker in sehr guter Form: Mit 5,86 Metern flog der Stabhochspringer beim ISTAF-Meeting in Berlin am Höchsten. 64,49 Metern erreichte der Speer von Steffi Nerius und brachte ihr wie schon bei der WM den dritten Platz. Rang neun mit 57,72 Metern ging an die U23-Europameisterin Linda Stahl. Eckers Disziplinkollegin Silke Spiegelburg überquerte als Sechste 4,52 Meter und 400-Meter-Sprinter Ingo Schultz lief in 46,58 Sekunden als Achter ins Ziel.

„Ich freue mich über meinen Sieg. Es war fantastisch hier in diesem fast ausverkauften Olympia-Stadion zu springen“, erzählte Ecker nach dem spannenden Duell gegen den Dormagener Björn Otto. Beide scheiterten zwar dreimal an 5,91 Metern, doch da Otto 5,86 Meter ausgelassen hatte, stand der Hallen-Europameister auf dem obersten Podestplatz.

Obwohl die Speerwerferinnen bereits im Vorprogramm an der Reihe waren, freute sich auch Nerius über die vielen Zuschauer: „Es ist wirklich schön, wenn man so viel Aufmerksamkeit bekommt. Das war ideal. Nachdem ich bei der WM Dritte wurde, wollte ich natürlich schon auch mal oben stehen.“ Dieses Ziel verfehlte die Leverkusenerin um Haaresbreite, denn Europarekordlerin Christina Obergföll (LG Offenburg) lag neun und Weltmeisterin Barbora Spotakova (Tschechische Republik) sogar nur zwei Zentimeter vor Nerius.

Die kompletten Ergebnislisten gibt es unter www.leichtathletik.de.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 31.03.2020 00:43 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter