Stadtplan Leverkusen
31.08.2007 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Drogeriemarkt in Leverkusen überfallen   Internationale Tunza Jugend-Umweltkonferenz in Leverkusen: Junge Umweltaktivisten kehren mit Rucksack voll neuer Ideen in ihre Heimatländer zurück >>

Oberbürgermeister Ernst Küchler begrüßt die neuen Stadtinspektoranwärterinnen und Stadtinspektoranwärter


Zu ihrem dualen Ausbildungsstart begrüßte Oberbürgermeister Ernst Küchler am Freitag, 31. August, insgesamt fünf neue Stadtinspektoranwärterinnen und Stadtinspektoranwärter im gehobenen nichttechnischen Dienst.
In ihrer dreijährigen Ausbildung absolvieren die Auszubildenden den praktischen Teil bei der Stadt Leverkusen, den theoretischen bei der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Köln mit dem Studiengang Betriebswirtschaftlehre.

Aufgrund der Schwerpunktsetzung im Bereich Wirtschaft wird der praktische Teil möglichst in städtischen Beteiligungsunternehmen wie der Energieversorgung Leverkusen (EVL) oder der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFL) stattfinden. Nach der Ausbildung werden auch Arbeitsmöglichkeiten im Bereich Neues Kommunales Finanzmanagement oder der Kämmerei möglich sein.

Die Stadt Leverkusen bietet diesen speziellen Studiengang seit 1998 erfolgreich an. Das Schwerpunktfach wechselt seither zwischen Betriebswirtschaftslehre und Jura.

Oberbürgermeister Ernst Küchler wünschte den Auszubildenden viel Erfolg und überreichte ihnen ihre jeweilige Ernennungsurkunde. Er sagte, dass im Rahmen des demographischen Wandels die Personalentwicklung immer wichtiger würde und stellte die Frage, wie die Gesellschaft sich gut für die Zukunft rüsten könne. Seine Antwort: ,, Durch gute und motivierte Auszubildende’’.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 10.02.2011 09:15 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet