Universiade: Geib & Co. verpassen das Halbfinale - News von Leverkusen.com


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1118 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1070 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 783 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 761 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 746 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 736 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 7 / 736 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 8 / 732 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 723 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 10 / 720 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Universiade: Geib & Co. verpassen das Halbfinale

Veröffentlicht: 15.08.2007 // Quelle: TSV Bayer 04

Nach drei Siegen bei der Universiade in Bangkok hat es die Deutsche Studenten-Nationalmannschaft um Gordon Geib gleich doppelt erwischt. Zunächst musste sich das Team von Bundestrainer Frank Menz, das zu diesem Zeitpunkt bereits für das Viertelfinale qualifiziert war, Japan geschlagen geben. Im Viertelfinale folgte eine bittere Niederlage gegen Kanada.

Den verpatzten Start gegen Japan konnte das deutsche A2-Team bis zum Seitenwechsel mit einem energischen Zwischenspurt zum 33:33 egalisieren. Nach 25 Minuten lagen die DBB-Studenten sogar hauchdünn in Front (48:47). Den Rest des Viertels dominierten aber die Japaner eindeutig und schafften bereits nach 30 Minuten eine kleine Vorentscheidung (52:61). Einige deutsche Leistungsträger konnten nicht an ihre bisherigen Vorstellungen anknüpfen. Dies galt jedoch nicht für BAYER-Basketballer Gordon Geib, der sich in dieser Partie einmal mehr treffsicher zeigte und mit zehn Punkten einer der besten Werfer im deutschen Team war.

Doch auch er konnte die Niederlage nicht mehr verhindern, im Schlussabschnitt gelang es den aufopferungsvoll kämpfenden DBB-Korbjägern nicht mehr, den 75:67-Sieg der Japaner in Gefahr zu bringen.

Und auch das Viertelfinale gegen Kanada am heutigen Mittwoch stand für die deutschen Basketballer unter keinem guten Stern. Nach einer guten Leistung wurde die Mannschaft in der Schlussphase des Spiels um den Sieg gebracht. Am Ende leuchtete ein 68:63 für Kanada von der Anzeigetafel.

Die DBB-Auswahl gestaltete die Anfangsphase dieses Spiels sehr ausgeglichen und ging mit einer 16:13-Führung in die Viertelpause. Angeführt von Heiko Schaffartzik, der in der Offensive wichtige Impulse gab, wurde der Vorsprung bis zur Halbzeit auf sieben Punkte ausgebaut (35:28). Im 3. Viertel blieb die Partie umkämpft. Das Team von Bundestrainer Frank Menz hielt die Kanadier jedoch weiter auf Abstand und führte nach 30 Minuten verdient mit 50:42.

Im letzten Spielabschnitt startete die deutsche Mannschaft überzeugend. Durch eine starke Leistung in Angriff und Verteidigung erspielte sie sich einen 14-Punkte-Vorsprung (63:49, 32. Min.). Das Ticket fürs Halbfinale schien in Reichweite, doch das Spiel nahm in den Schlussminuten eine unschöne Wendung. In der Folge wurden 7:0 Fouls gegen die Deutschen gepfiffen. Auf kanadischer Seite wurde hingegen selbst unsportlicher Einsatz nicht geahndet, Yassin Idbihi musste mit einem ausgeschlagenen Zahn vom Feld. Die Foulstatistik fiel mit 24:14 deutlich zu Ungunsten der DBB-Auswahl aus. Insgesamt bekam das kanadische Team 13 Freiwürfe mehr zugesprochen (23:10).

Trotz einer starken Leistung des Teams - allen voran von Gordon Geib, der am Ende starke 14 Punkte beisteuerte - musste die deutsche Mannschaft nach dem 63:68 den Traum vom Halbfinale begraben. Die Auswahl von Frank Menz spielt nun um die Plätze 5 bis 8. Erster Gegner am morgigen Donnerstag ist die russische Auswahl, die im Viertelfinale mit 70:79 gegen Litauen unterlag.


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.821
Weitere Artikel vom Autor TSV Bayer 04