Menga, Elbe und Peters empfehlen sich für höhere Aufgaben - News von Leverkusen.com


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1119 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1073 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 787 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 763 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 751 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 739 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 7 / 738 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 8 / 735 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 725 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 10 / 722 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Menga, Elbe und Peters empfehlen sich für höhere Aufgaben

Veröffentlicht: 27.05.2007 // Quelle: TSV Bayer 04

Die Leverkusener Sprinter Aleixo-Platini Menga und Mareike Peters sowie Hürdenläuferin Anne-Kathrin Elbe haben sich bei der „Kurpfalz-Gala“ in Weinheim für internationale Aufgaben empfohlen. Ex-Vizeweltmeister Ingo Schultz testete über die kurzen Sprintdistanzen seine Schnelligkeit für seinen ersten Saisonstart über 400 Meter.

Peters verbesserte sich über 100 Meter um rund eine Viertelsekunde auf 11,59 Sekunden und unterbot damit die Norm (11,60 sec), die der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) für die U23-EM im ungarischen Debrecen (12.-15.07.) fordert. Außerdem deutete die Bayer-04-Athletin auch über 200 Meter (23,83 sec) an, dass die Debrecen-Norm (23,70 sec) möglich ist.

Menga steigerte sich ebenfalls über die kurze Sprintdistanz auf 10,37 Sekunden und blieb damit drei Hundertstel-Sekunden unter dem Richtwert für Debrecen. Und auch mit dem deutschen U23-Quartett (39,71 sec) knackte der 19-Jährige die Norm für die kontinentalen Titelkämpfe der unter 23-Jährigen. Über 200 Meter absolvierte Menga erstmals einen Freiluft-Start und markierte in guten 21,37 Sekunden eine weitere Bestleistung.

Als Dritte im Bunde schaffte Hürdensprinterin Anne-Kathrin Elbe den Ungarn-Wert. In 13,32 Sekunden stellte die 20-Jährige einen Hausrekord auf und blieb damit deutlich unter den geforderten 13,40 Sekunden.

Auch bei Ingo Schultz stimmt die Schnelligkeit. Der frühere Europameister über 400 Meter, der in der kommenden Woche erstmals über seine Spezialdisziplin an den Start gehen will, erzielte über 100 Meter starke 10,55 Sekunden und über 200 Meter gute 21,01 Sekunden.

Die kompletten Ergebnisse gibt es unter www.tsgla.de.


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.255
Weitere Artikel vom Autor TSV Bayer 04