Nerius und Stahl beim Fluchtlichtwerfen in guter Winterform - News von Leverkusen.com


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1111 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1067 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 779 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 758 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 743 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 734 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 7 / 733 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 729 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 720 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 10 / 717 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Nerius und Stahl beim Fluchtlichtwerfen in guter Winterform

Veröffentlicht: 19.01.2007 // Quelle: TSV Bayer 04

Da musste sich Speerwurf-Europameisterin Steffi Nerius beim Kölner Fluchtlichtwerfen mächtig strecken: Erst im fünften Versuch erzielte die Leverkusenerin ihre Siegesweite von 61,02 Meter und fing ihre Teamkameradin Linda Stahl noch ab, die mit 59,51 Meter ihre persönliche Bestweite um über zwei Meter steigern konnte.

„Für mich war der Rückenwind zu stark. Ich habe erst mit dem fünften Versuch richtig in den Wettkampf gefunden“, meinte Nerius, die zugleich Schirmherrin an der Veranstaltung der Deutschen Sporthochschule Köln war. Der Erlös kommt ihrem Förderverein „aclive“ zugute. Dritte wurde in Katharina Molitor mit 52,52 Metern eine weitere Leverkusenerin.


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.483
Weitere Artikel vom Autor TSV Bayer 04