Stadtplan Leverkusen
13.09.2006 (Quelle: Polizei)
<< „ECE präsentiert ihre Projekte“   Ehrenamtsdatenbank ab Dienstag online >>

In den Hals geschossen


Die Staatsanwaltschaft Köln und die Polizei Leverkusen geben bekannt:

In der Nacht zu Dienstag (12.09.06) ist in Schlebusch ein 25-jähriger Mann im Rahmen eines Streites schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt worden.

Aus bisher ungeklärter Ursache kam es zur Tatzeit in der Wohnung des 25-Jährigen auf der Finkelsteinstraße zwischen ihm und zwei Bekannten (24,26) zunächst zu einem verbalen Streit, der sich dann in Handgreiflichkeiten fortsetzte.

Im Rahmen dieser Auseinandersetzungen zog einer der Beteiligten plötzlich eine Schusswaffe und schoss den Wohnungsinhaber in den Hals. Am Vormittag ging das Opfer dann in das nahe gelegene Krankenhaus. Der behandelnde Arzt erkannte sofort die Art der Verletzung und informierte die Polizei.

Im Rahmen der Ermittlungen wurden die beiden Tatverdächtigen und ein weiterer 24-Jähriger festgenommen.

Das Motiv und die Hintergründe der Tat sind bislang ungeklärt. Die Mordkommission Köln und ihre Leverkusener Kollegen ermitteln weiter.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 17.09.2006 15:50 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter