Stadtplan Leverkusen
09.08.2006 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Abnehmen mit professioneller Hilfe: Neuer "GoSlim"-Kurs   Trickdiebe unterwegs >>

EM 2006: Siebenkämpferin Oeser überraschend auf Platz vier


Siebenkämpferin Jennifer Oeser knüpfte am zweiten Siebenkampftag nahtlos an ihren furiosen Auftakt an und schrammte mit 6376 Punkten als Überraschungs-Vierte nur knapp an einer Medaille bei den Leichtathletik-Europameisterschaften im schwedischen Göteborg vorbei. Damit packte die 22-Jährige satte 125 Zähler auf ihre persönliche Bestleistung drauf. Die Athletin des TSV Bayer 04 ließ sich bei ihren ersten internationalen Auftritt bei den Aktiven von der Stimmung im Göteborger Ullevi-Stadion mitreißen und war gleich in vier Disziplinen so gut wie nie zuvor. Für Oesers Vereinskollegin Julia Hartmann lief es im Hochsprung weniger gut. Sie schied mit 1,87 Meter in der Qualifikation aus.

Der zweite Tag begann für Jennifer Oeser wie der erste: mit zwei Hausrekorden. Nach 6,28 Meter im Weitsprung folgten 48,52 Meter im Speerwurf. Vor dem abschließenden 800-Meter-Lauf rangierte die Leverkusener sogar auf dem zweiten Rang. In 2:15,66 Minuten bewegte sich Oeser hier erneut an ihrer Leistungsgrenze. Doch in der Niederländerin Karin Ruckstuhl (2:11,97 min) und der Deutschen Lilli Schwarzkopf (2:11,85 min) befanden sich zwei bekannt starke Läuferinnen unmittelbar hinter ihr im Klassement. Ruckstuhl (6423) und Schwarzkopf (6420) belegten letztendlich die Plätze zwei und drei. Die Schwedin Carolina Klüft (6740) beglückte die Zuschauer in ihrem Heimatland erwartungsgemäß mit dem Europameistertitel.

Am ersten Tag verbesserte Oeser, die erst in dieser Saison die 6000-Punkte-Marke im Siebenkampf durchbrechen konnte, ihre Bestleistungen über die 100 Meter Hürden (13,65 sec) und im Hochsprung (1,86 m).

Etwas unglücklich gestaltete sich das Ausscheiden der zweiten Leverkusener Starterin an diesem Tag: Mitten im Wettkampf riss ein Schnalle am Schuh von Hochspringerin Julia Hartmann. Mit Tapeband wurde die Panne notdürftig repariert. Es reichte zwar noch für 1,87 Meter, aber nicht für das Erreichen des Finales der besten Zwölf. Frustriert äußerte sich Hartmann nach ihrem Ausscheiden: „Bis 1,87 Meter war es noch total gut, ich war topfit. Keine Ahnung, was danach los war, ich kann es echt nicht sagen. Ich wollte hier schon höher springen. Aber zumindest habe ich einige wertvolle Erfahrungen gesammelt.“


Die Einzelleistungen von Jennifer Oeser:
Siebenkampf: 4. Jennifer Oeser (100 Meter Hürden: 13,65 sec – Hoch: 1,86 m – Kugel: 13,57 m – 200 Meter: 25,10 sec – Weit: 6,28 m – Speer: 48,52 m – 800 Meter: 2,15,66 min) 6376 Punkte.

Der Zeitplan der Leverkusener EM-Starter:
(Wettkampf- und Fernsehzeiten in MESZ)

Mittwoch, 9. August
10.05 und 11.40 Uhr – Qualifikation Hammerwurf Männer (Markus Esser)
10.35 Uhr – Qualifikation Stabhochsprung Frauen (Silke Spiegelburg)
TV: ZDF: 10.00 bis 13.00 Uhr, 17.35 bis 18.50 Uhr und 19.10 bis 21.00 Uhr
Eurosport: 10.00 bis 12.45 Uhr und 17.15 bis 21.00 Uhr

Donnerstag, 10. August
10.10 Uhr – Qualifikation Stabhochsprung Männer (Lars Börgeling und Richard Spiegelburg)
11.25 Uhr – 100 m Zehnkampf (Stefan Drews)
12.20 Uhr – Weitsprung Zehnkampf (Stefan Drews)
16.20 Uhr – Kugelstoßen Zehnkampf (Stefan Drews)
17.35 Uhr – Hochsprung Zehnkampf (Stefan Drews)
20.20 Uhr – 400 m Zehnkampf (Stefan Drews)
TV: ZDF: 9.30 bis 13.30 Uhr, 17.30 bis 19.00 Uhr und 19.15 bis 21.00 Uhr
Eurosport: 9.30 bis 13.15 Uhr und 16.15 bis 21.00 Uhr

Freitag, 11. August
10.05 Uhr – 110 m Hürden Zehnkampf (Stefan Drews)
11.55 und 11.55 Uhr – Diskuswurf Zehnkampf (Stefan Drews)
15.00 Uhr – Stabhochsprung Zehnkampf (Stefan Drews)
17.00 und 18.00 Uhr – Speerwurf Zehnkampf (Stefan Drews)
19.30 Uhr – Finale Hammerwurf Männer
20.15 Uhr – 1500 m Zehnkampf (Stefan Drews)
TV: ARD: 10.03 bis 12.15 Uhr und 16.10 bis 20.00 Uhr
Eurosport: 10.00 bis 12.30 Uhr und 15.00 bis 21.00 Uhr

Samstag, 12. August
13.00 und 14.35 Uhr – Qualifikation Speerwurf Frauen (Steffi Nerius und Annika Suthe)
15.00 Uhr – Finale Stabhochsprung Frauen
TV: ZDF: 12.00 bis 18.00 Uhr
Eurosport: 12.00 bis 18.00 Uhr

Sonntag, 13. August
13.45 Uhr – Finale Stabhochsprung Männer
14.35 Uhr – Finale Speerwurf Frauen
TV: ARD: 12.50 bis 17.30 Uhr
Eurosport: 12.00 bis 17.45 Uhr


Mehr Infos mit Starterlisten, Statistiken, dem detaillierten Zeitplan und vielem mehr gibt es unter www.european-athletic.org und www.goteborg.com. Ausführlich mit vielen Stimmen berichtet aus Göteborg auch www.leichtathletik.de.



Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
07.08.2016: „Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum“! -Jennifer Oeser im Porträt

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 04.04.2020 17:15 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter