Stadtplan Leverkusen
25.07.2006 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Autoknackern keine Chance   Nils Winter findet auch in Saloniki nicht den richtigen Absprung >>

Im 68-köpfigen U20-WM-Team stehen sechs Leverkusener


Auf sechs Athleten des TSV Bayer 04 Leverkusen vertraut der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) in seinem 68-köpfigen Team für die U20-Weltmeisterschaften in Peking (15. bis 20. August). Nominiert wurden die Deutschen A-Jugendmeister Robin Schembera, Annett Horna (800 Meter), Marvin Reitze (Stabhochsprung) und Anne-Kathrin Elbe (100 Meter Hürden) sowie Vizemeister Benjamin Hedermann (Hammerwurf) und die A-Jugend-DM-Dritte über 400 Meter, Sorina Nwachukwu, für die Staffel. Alle Sechs hoffen auf die Finalteilnahme in der Olympiastadt von 2008.

Nwachukwu hatte vor zwei Jahren im italienischen Grosseto mit dem deutschen Quartett bereits Rang vier belegt. Damals gewann Kamil Bethke im Hammerwurf U20-WM-Bronze. Er ist mittlerweile der Jugendklasse entwachsen.

Außerdem wurden drei Bayer-04-Nachwuchsathleten in die Mannschaft für den U18-Länderkampf am 5. August in Zittau gegen Polen berufen. Es sind die drei Deutschen B-Jugend-Vizemeister Sebastian Heiser (Hammerwurf), Julia Förster (100 m Hürden) und Sarah Nöh (Speerwurf).

Das Peking-Aufgebot wird von den beiden Titelverteidigerinnen Lisa Ryshich (Stab) und Vivian Zimmer (Speer) angeführt. Die deutschen Athleten sollen in Chinas Hauptstadt versuchen, eine ähnliche Medaillenausbeute zu erreichen wie vor zwei Jahren im italienischen Grosseto, als neben den beiden Titeln durch die Ludwigshafenerin Ryshich und die Hallenserin Zimmer auch vier Silber- und sechs Bronzemedaillen gewonnen wurden. In der Nationenwertung belegte das DLV-Team damals hinter Russland und den USA Rang drei.

In Peking schöpft der DLV in mehr als der Hälfte aller Wettbewerbe seine zwei Startplätze aus. Lediglich auf den Langstrecken (3000, 5000, 10.000) sowie im Gehen und im Weitsprung der männlichen Jugend wurde niemand nominiert. Über ein Dutzend deutscher Athleten belegt derzeit einen der ersten sechs Ränge in der Jahres-Weltbestenliste dieser Altersklasse.

Letzte Leverkusener U20-Weltmeisterin war Stabhochspringerin Floé Kühnert im Jahr 2002. Insgesamt holten die Athleten des Vereins bei den seit 1986 ausgetragenen Titelkämpfen schon drei Gold-, eine Silber- und drei Bronzemedaillen. Siege errangen neben Kühnert Christa Kaufmann mit der 4x100-Meter-Staffel 2000 und Bianca Achilles 1998 mit dem Hammer.

Das komplette Aufgebot gibt es unter www.leichtathletik.de


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 04.04.2020 17:27 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter