Stabartist Mohr klopft am Tor zur erweiterten nationalen Spitze - News von Leverkusen.com


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1100 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1050 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 773 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 742 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 724 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 6 / 721 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 7 / 720 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 711 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 708 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Platz 10 / 704 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Stabartist Mohr klopft am Tor zur erweiterten nationalen Spitze

Veröffentlicht: 09.07.2006 // Quelle: TSV Bayer 04

Der ehemalige Deutsche Jugend-Hallenmeister Malte Mohr klopft ans Tor zur erweiterten nationalen Spitze. Der Schützling von Leszek Klima, vor der Saison vom TV Wattenscheid 01 nach Leverkusen gewechselt, überquerte beim Leichtathletik-Sportfest in Ingolstadt im Stabhochsprung 5,60 Meter und legte damit zehn Zentimeter auf seinen vor kurzem aufgestellten Hausrekord drauf. Überragender Sieger war der Hallen-WM-Vierte Fabian Schulze (Kornwestheim) mit 5,81 Metern.

„Nach 5,60 Metern gab es eine Regenunterbrechung. Diese hat Malte aus den Rhythmus gebracht, sonst wäre vielleicht sogar noch mehr drin gewesen“, meinte Trainer Klima. Mohr nahm alle Höhen bis auf die 5,40 Meter im ersten Versuch. An 5,65 Metern scheiterte er dann dreimal.

U23-EM-Teilnehmer Tobias Scherbarth wurde mit 5,10 Metern Neunter, Michael May lief über 3000 Meter in 8:17,65 Minuten auf Rang vier.

Die kompletten Ergebnislisten gibt es unter www.mtv-in.de.


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.592
Weitere Artikel vom Autor TSV Bayer 04