Stadtplan Leverkusen
22.05.2006 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Deutschland unterliegt England klar mit 1:6   Basketball: Männliche "U 20"-Auswahl gewinnt Deutsche Meisterschaft >>

2. Leverkusener Integrationskonferenz stellte Ergebnisse vor


Nicht Schlusspunkt, sondern Beginn eines Prozesses

Am vergangenen Freitag tagte unter dem Motto: „Stadt der Integration – ein Projekt zur Förderung der Integration von Migranten und Einheimischen“ die 2. Leverkusener Integrationskonferenz. Im November 2005 hatte sie auf Initiative des städtischen Sozialdezernates zum ersten Mal stattgefunden. Ihr Ziel: Bildung eines Netzwerks und die Erarbeitung von Leitlinien für die weitere Integrationsarbeit in Leverkusen. Mit von der Partie waren alle freien Träger aus Leverkusen, ausländische Vereine, die Wohnungsbaugesellschaften, Anbieter von Sprachkursen, die Sozialverwaltung und eine Reihe von ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürgern. Die Federführung des vom Land bis zum 30. Juni 2006 geförderten Projekts hatte die Caritas Leverkusen.

Bestandsaufnahme und Handlungsbedarf
Am Freitag stellte Sozialdezernent Frank Stein gemeinsam mit Frau Engels-Barry, Leiterin des Fachdienstes Integration der Caritas, eine 20seitige Dokumentation der sechsmonatigen Arbeit vor: Die Dokumentation enthält die Bestandsaufnahme von Zielgruppen, Partnern in der kommunalen Integrationsarbeit und von existierenden Angeboten. Sie ist unterteilt in sechs Handlungsfelder: Sprachförderung, Qualifizierung und Arbeit, Jugend und Familie, Wohnen, Dialog der Kulturen und Religionen sowie Gesundheit.

Für alle Felder werden in der Dokumentation konkrete Handlungsbedarfe und Maßnahmenvorschläge festgestellt.

Sozialdezernent Frank Stein: „Wir stoßen einen Prozess an“
Alle Teilnehmer waren sich darüber im klaren, dass die Ergebnisse der Integrationskonferenz Startschuss für einen kontinuierlichen Prozess sein müssen, in dem alle Beteiligten sich an die Umsetzung der Ziele machen müssen. Im Herbst wird vom Sozialdezernat eine Ratsvorlage eingebracht, in der über die Ergebnisse und die Fortsetzung der Arbeit in den Arbeitsforen berichtet wird.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 26.04.2010 00:23 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter