Sitzvolleyball Weltcup: Auftaktmatch verloren - Leverkusen


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1123 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1075 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 789 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 768 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 756 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 743 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 7 / 742 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 8 / 737 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 732 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 10 / 725 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Sitzvolleyball Weltcup: Auftaktmatch verloren

Veröffentlicht: 08.09.2005 // Quelle: TSV Bayer 04

Das erste Spiel beim diesjährigen Weltcup im Sitzvolleyball im bosnischen Sarajevo verlor das Team aus Leverkusen nicht ganz unerwartet gegen einen den Turnierfavoriten aus Esfahan (IRAN) mit 0:3 (14:25, 24:26, 16:25). Stark ersatzgeschwächt hatte das Team von Trainer Quade nur im zweiten Satz die Möglichkeit eine kleine Überraschung zu erzielen. Mit einer kleinen Aufgabeserie von Klaus Nicklisch ging das Leverkusener Team mit 24:22 in Führung. Aber es reicht am Ende doch nicht für den Satzgewinn. "Wir sind gut in das Turnier gestartet. An einen Sieg gegen die Weltklassemannschaft aus dem Iran zu glauben wäre vermessen gewesen, dazu müssten wir in Bestbesetzung antreten. Unser Ziel ist das Halbfinale. Mit zwei Siegen in den ausstehenden Vorrundenspielen können wir dieses Ziel erreichen." Durch berufsbedingte Ausfälle kann das Team aus Leverkusen nicht in Bestbesetzung antreten, so ist auch Oldie Rüdiger Rossner für das Turnier reaktiviert worden. Am gestrigen Tag hatte sich das Iranische Team schon gegen Zenica (Bosnien-Herzegowina) durchgesetzt. Für das Team aus Leverkusen geht am Freitagmorgen um 10:00 Uhr im Spiele gegen Osijek (Kroatien) schon um alles. Hier muss ein Sieg her, wenn man den angepeilten zweiten Platz in der Vorrunde erreichen will. Das abschließende Vorrundenspiel findet ebenfalls am Freitag um 19:00 Uhr gegen Zenica (BIH) statt.

Für Leverkusen spielten:
Oesch, Dr. Menke, Rossner, Schrapp, Nicklisch, Mimberg, Grylak
Trainer: Quade, Physiotherapeutin: Braam-Geerts


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.171
Weitere Artikel vom Autor TSV Bayer 04