Stadtplan Leverkusen
09.06.2005 (Quelle: Polizei)
<< In vielen Gemeinden und Städten des Kölner Regierungsbezirks ist der Montag nach dem Weltjugendtag schulfrei   Unfall beim Abbiegen >>

Jugendliche zeigten Zivilcourage


Zu viele Menschen sehen weg, wenn Mut zur Hilfe gefragt ist.
Anders haben drei junge Männer am Donnerstag vor einer Woche in Küppersteg gehandelt.

Am frühen Abend fuhren die 18 - 21-jährigen Männer aus Köln und Leverkusen in ihrem Wagen über die Bismarckstraße. An einer Bushaltestelle konnten sie beobachten, dass ein Mann eine Frau mehrfach schlug. Sofort hielten sie den Wagen an und konnten den Angreifer zurückhalten. Obwohl der 33-jährige Mann sie ständig provozierte, bewahrten sie die Ruhe. Sie benachrichtigten die Polizei und hielten ihn bis zum Eintreffen der Beamten fest.

Nach den ersten Ermittlungen kam es zwischen dem Ehepaar zu einem Streit, in deren Verlauf der Ehemann seine Frau mehrfach geschlagen hatte. Gegen den 33-Jährigen wurde eine Anzeige wegen Körperverletzung vorgelegt und ein 10-tägiges Rückkehrverbot in die gemeinsame Wohnung nach dem Polizeigesetz ausgesprochen.

Die Leverkusener Polizei lobt das couragierte Verhalten der jungen Männer. Sie haben nicht einfach weggeschaut, sondern dem Opfer spontan geholfen und sich dabei durch ihr besonnenes Verhalten nicht selber in Gefahr gebracht. Polizeipräsident Dieter Erhorn hat sich bei den Helfern in einem persönlichem Schreiben für ihr Verhalten ausdrücklich bedankt.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 12.06.2009 12:04 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter