Stadtplan Leverkusen
08.06.2005 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Einbruch konnte verhindert werden   Unfall durch Freundlichkeit >>

„Brasilien zu Gast bei Freunden“ – Leverkusen freut sich auf ein besonderes Besuchswochenende


Leverkusen erwartet zehntausende Besucher: Stadt richtet Buspendelverkehr ein

Wörtlich nehmen die Verantwortlichen in Leverkusen das Motto der WM 2006 „Die Welt zu Gast bei Freunden.“ Bereits ein Jahr vor Beginn des Turniers. Auch wenn es für zahlreiche städtische Mitarbeiter am Sonntag, 12. Juni, heißt, einen extrem langen und arbeitsreichen Sonntag zu haben, der Confederations-Cup 2005 ist in Leverkusen Anlass genug, um sich besonders gastfreundlich zu zeigen.

Dabei haben die Besucher eigentlich die Qual der Wahl:

- Besuchen sie die Landesgartenschau NRW, zu der in wenigen Wochen schon rund 200.000 Erwachsene, Kinder und Jugendliche aus dem gesamten Bundesland und darüber hinaus angereist sind?

- Gehört man zu den tausenden Augenzeugen am Straßenrand des um 9.00 Uhr startenden Leverkusener EVL-Halbmarathons, der sich mit rund 3.000 Läuferinnen und Läufern zu den großen Läufen auf dieser Stecke in der Bundesrepublik entwickelt hat, genießt ein attraktives Bühnenprogramms oder besucht die Marathonmesse in der Opladener Fußgängerzone?

- Überzeugt man sich bei schönem Wetter nach einem Besuch des Freizeitbades CaLevornia von der einzigartigen Sportgeschichte der 75 Jahre jungen Stadt Leverkusen im Sportmuseum des Sportparks Leverkusen an der Bismarckstraße?

- Oder zieht es den Besucher einfach in die ab 16.00 Uhr geöffnete BayArena um ab 17.00 Uhr den Ballkünsten von Ronaldhino, Ze Roberte, Gilberto, Roberto Carlos und den vielen anderen Samba-Kickern bei ihrem ersten öffentlichen Training zuzuschauen? Schließlich trifft man auf viele gute alte Bekannte, die ihrer Europa-Karriere in Leverkusen starteten wie Emerson, Lucio oder Ze Roberto oder auch auf aktive Bayer 04 Spieler wie Roque Junior und Juan.

Die Lösung ist relativ einfach: Es empfiehlt sich, verschiedene Angebote miteinander zu kombinieren. So ist es zeitlich problemlos möglich, einen Besuch der Landesgartenschau, des Freizeitbades Calevornia oder des EVL-Halbmarathons mit einem Besuch des Sportmuseums gleich gegenüber der BayArena (geöffnet bis 20.00 Uhr) und dem ersten öffentlichen Training der brasilianischen Fußballkünstler zu verbinden.

Dabei sollte eines beachtet werden: Rund um die BayArena ist am Nachmittag davon auszugehen, dass keine Parkplätze mehr zur Verfügung stehen. Es ist daher ratsam, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Zusätzlich bietet die Stadt von 15.30 Uhr bis 20.30 Uhr einen kostenlosen Busshuttle-Service zwischen Parkplatz Kurtekotten und BayArena auf der Bismarckstraße an, wie er in größerem Umfang von Bundesliga-Heimspielen von Bayer 04 bekannt ist.

Gäste aus Brasilien werden am Bahnhof Leverkusen-Mitte und im Stadtzentrum von Hostessen des Sportpark Leverkusen begrüßt.: Gut erkennbar anhand ihrer brasilianischen Trikots, werden sie die ausländischen Gäste anhand von Flyern in portugiesischer Sprache über Sehenswürdigkeiten, gastronomische Angebote, Veranstaltungen im Zeitraum des Confederation-Cups und wichtige Anlaufpunkte in Leverkusen informieren. Zeitraum und Ihnen den Weg zur BayArena weisen. Natürlich wird dieser Flyer auch am Stadioneingang ausgehändigt.

An zentralen Informationsstellen im Stadtgebiet und in einigen Hotels werden Gäste aus Brasilien auch mit einem Begrüßungsschreiben von Oberbürgermeister Ernst Küchler willkommen geheißen. Dies gilt im Übrigen auch für die in großer Zahl anreisenden Journalisten, denen die Stadt auf Wunsch auch weitergehende Informationen und Führungen anbietet.

Für Leverkusen ist dieser Tag in diesem Jahr nicht der einzige, an dem sie mit möglicherweise mehreren zehntausend Besuchern im Stadtgebiet rechnen kann. Nach den bis zu fünf öffentlichen Trainingseinheiten der Brasilianer erwartet die Stadt während des Weltjungendlager für eine Woche mehrere zehntausend junge Leute im Stadtgebiet. Am 21. August schließt sich nahtlos der Leverkusener Feuerzauber an, bei der rund 60.000 Leverkusener bei einem Großfeuerwerk am Rhein den 75. Geburtstag der Stadt am Rhein feiern werden. Schließlich erwartet Leverkusen dann auch zum Bundesschützenfest im September nochmals mehrere zehntausend Besucher. Dies jeweils zusätzlich zu den Menschen, für die Landesgartenschau Anlass zu einer Stippvisite am Rhein ist.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 05.10.2015 22:47 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter