Stadtplan Leverkusen
06.12.2000 (Quelle: AG Bürgerfunk)
<< Schlagquartett Köln   Bayer will mit Makrolon der weltweit führende Hersteller von Polycarbonat werden >>

Rüdiger Scholz bleibt Bürgerfunk-Vorsitzender


Bei den Vorstandswahlen auf der letzten Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft Bürgerfunk wurde der bisherige Vorsitzende Rüdiger Scholz in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt. Neuer stellvertretender Vorsitzender ist künftig der Opladener Stephan Adams.

Die bisherige Stellvertreterin Margarete Wucherer hatte nicht wieder für den Vorstand kandidiert. Frau Wucherer gehört zu den Gründungsvorstandsmitgliedern der AG Bürgerfunk und war von 1992 - 1993 auch Vorsitzende des Vereins. Rüdiger Scholz bedankte sich bei Frau Wucherer für deren engagierte Arbeit für den Bürgerfunk in Leverkusen.
Gerade die schwierige Aufbauzeit Anfang der 90er Jahre lag in der Verantwortung von Frau Wucherer.

Im Rechenschaftsbericht konnte der Vorsitzende Rüdiger Scholz auf ein erfolgreiches Jahr 2000 zurückblicken. Insgesamt haben die Leverkusenerinnen und Leverkusener 131 Sendungen für den Bürgerfunk auf Radio Leverkusen produziert. Das ist wiederum ein neuer Rekord. Die Arbeitsgemeinschaft Bürgerfunk bleibt damit weiterhin die erfolgreichste Radiowerkstatt eines fünfstündigen Lokalsenders in ganz Nordrhein-Westfalen.

Die AG Bürgerfunk wurde am 24. Februar 1991 gegründet. Das zehnjährige Bestehen soll im kommenden Frühjahr entsprechend gefeiert werden. Zu diesem Anlaß wird dann auch das City-Studio im Medienzentrum Wiesdorf in der Dhünnstr. 12 b offiziell eröffnet.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 17.10.2014 01:40 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter