Basketball-Testspiel am 16. Januar in Dormagen gegen Zweitligist Grevenbroich - News von Leverkusen.com


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1107 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1063 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 776 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 752 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 733 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 730 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 7 / 726 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 722 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 714 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 10 / 713 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Basketball-Testspiel am 16. Januar in Dormagen gegen Zweitligist Grevenbroich

Veröffentlicht: 07.01.2005 // Quelle: TSV Bayer 04

Unterwegs in der Region: Die Bayer Giants treffen beim so genannten "Sport-Sonntag" im Bayer-Sportcenter in Dormagen am 16. Januar 2005 in einem verkürzten Testspiel auf den Basketball-Zweitligisten Elephants Grevenbroich. Bei der Veranstaltung von 14 bis 18 Uhr treten unter anderem auch die Bayer-Volleyballdamen sowie die Handballherren von Zweitligist TSV Bayer 04 Dormagen an.

Vier Fragen an Manager Thomas DeusterThomas Deuster vor dem Bundesliga-Auswärtsspiel bei den Opel Skyliners Frankfurt

Direkt zum Titelverteidiger führt die erste Auswärtsreise im Jahr 2005: Am Sonntag (09. Januar) treten die Bayer Giants beim daheim noch unbesiegten Tabellenzweiten Opel Skyliners Frankfurt an. Mit einem Sieg zum Hinrundenabschluss könnte sich Leverkusen nach dem 15. Spieltag wieder ein positives Punktekonto sichern.

Über die aktuelle Situation bei den Giants äußert sich Manager Thomas Deuster im Interview:

1. Frage: "Der mögliche Zwischenspurt von 6:0 Punkten wurde durch die ärgerliche Heimniederlage gegen Karlsruhe leider verhindert. Mit welcher Reaktion der Mannschaft rechnen Sie beim schweren Gang nach Frankfurt?"

Thomas Deuster: "Ich bin mir sicher, dass die Mannschaft positiv reagieren wird. Immerhin geht es gegen den amtierenden Deutschen Meister, das ist Motivation genug. Bis auf die unnötige Niederlage gegen Karlsruhe zeigt außerdem die Mannschaft eine aufsteigende Tendenz. Wir haben deshalb eine realistische Chance, zwei Punkte vom Main an den Rhein zu holen."

2. Frage: "Die Bundesliga-Hinserie neigt sich dem Ende zu. Wie würden Sie in einem Zwischenfazit das Team im allgemeinen und die Leistungen der starting five im besonderen bewerten?"

Thomas Deuster: "Mein Fazit fällt eher etwas durchwachsen aus. Da wir im Sommer nur eine Veränderung in der Verpflichtung von Kristjan Kangur vollzogen hatten, glaubte ich eigentlich, dass die Mannschaft an Konstanz gewinnen würde. Leider ist dies noch nicht der Fall. Spieler wie Denis Wucherer, Demond Greene, Gordon Geib und Ajmal Basit spielen seit Beginn der Saison auf hohem Niveau. Das ist jedoch zu wenig. Aber die vergangenen Spiele haben auch gezeigt, dass die Spieler von der Bank begriffen haben, wie wichtig sie für den Erfolg der Mannschaft sind. Darauf können wir aufbauen."

3. Frage: "Kurzer Blick auf die Konkurrenz: Wie erklären Sie sich die aktuelle Krise bei den so hoch gehandelten Telekom Baskets Bonn?"

Thomas Deuster: "Es ist immer schwer, andere Mannschaften zu beurteilen. Für Bonn ist natürlich ein Spieler wie Aleksandar Nadjfeji sehr wichtig und als Leistungsträger kaum zu ersetzen. Er sorgt im Angriff für viel Unruhe und ist gleichzeitig in der Verteidigung immer eine Bank. Dass er verletzt fehlt, wäre im Vergleich so, als müssten wir bei den Giants auf Denis Wucherer oder Demond Greene verzichten."

4. Frage: "Für das Allstar-Game in Köln wurde Denis Wucherer in die Nord-Auswahl gewählt. Ein gerechter Lohn für den Giants-Kapitän?"

Thomas Deuster: "Die Teilnahme an einem All-Star-Spiel hat immer etwas mit Anerkennung zu tun. Gerade wenn es wie in diesem Fall auch um eine Wahl durch die Basketball-Fans in Deutschland geht. Jedoch kann ich die Nicht-Berücksichtigung von Demond Greene nicht nachvollziehen. Das finde ich sehr schade. Durch seine Art, attraktiven Basketball zu spielen, gehört ein Spieler wie Demond auf jeden Fall in ein All-Star-Spiel! Denn es gibt zur Zeit keinen besseren Spieler auf seiner Position in der BBL."


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.944
Weitere Artikel vom Autor TSV Bayer 04