Stadtplan Leverkusen
15.04.2004 (Quelle: Polizei)
<< Saunanacht-Spezial im CaLevornia   Mädchen wird vermisst >>

Täter gefasst - Opfer verschwunden


Dank einer aufmerksamen Zeugin konnte die Leverkusener Polizei einen Tatverdächtigen kurz nach einem Raub festnehmen.

In der Nacht zu Donnerstag wurde die Frau in ihrer Wohnung an der Sauerbruchstraße in Schlebusch aus dem Schlaf gerissen.
Sie hörte vor dem Haus laute Stimmen und Hilfeschreie. Als sie aus dem Fenster sah, konnte sie beobachten, dass ein älterer Mann auf dem Boden lag und ein jüngerer Mann sich über ihn beugte. Dabei habe er mehrfach auf den Geschädigten eingeschlagen und ihn auch getreten. Anschließend habe der Täter die Taschen seines wehrlosen Opfers durchsucht und den Tatort verlassen.

Nachdem die Zeugin sofort die Polizei verständigt hatte, konnten die Beamten den Tatverdächtigen, auf den die Personenbeschreibung der Zeugin genau passte, in der Nähe des Tatortes vorläufig festnehmen.
In einer ersten Anhörung bestritt der 17-jährige Schüler aus Leverkusen jegliche Tatbeteiligung. Nachdem dem alkoholisierten Jugendlichen eine Blutprobe entnommen wurde, wurde er aus dem Gewahrsam wieder entlassen.

Das Opfer blieb bisher verschwunden. Nach Angaben der Zeugin soll es sich dabei um einen älteren Mann gehandelt haben, der eine Brille trug und eine korpulente Figur hat. Er soll mit einem hellen T-Shirt und einer dunklen Jacke bekleidet gewesen sein. Die Polizei bittet nun den Geschädigten sich zur Klärung des Sachverhaltes unter der Rufnummer 0214/377-0, zu melden.



Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
15.04.2004: Raubopfer konnte identifiziert werden

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 22.03.2007 11:05 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter