Stadtplan Leverkusen
17.08.2003 (Quelle: Polizei)
<< Wohnungsbrand in Wiesdorf   KulTour per Rad zu Skulpturen und zum Museum Morsbroich >>

Verkehrsunfälle und Ähnliches


Verkehrsunfall mit einem verletztem Rollerfahrer

Zur Unfallzeit befuhr ein 54jähriger Leverkusener mit seinem Roller die Odenthaler Str. in Fahrtrichtung Schildgen. Im Kreisverkehr an der Kandinskystr. rutschte der Roller plötzlich ohne erkennbare Ursache seitlich weg, so daß der Rollerfahrer stürzte und sich am Bein verletzte. Weder Zweiradfahrer noch Zeugen konnten sich den Sturz erklären.
Der Rollerfahrer wurde zur Behandlung seiner Verletzung ins Klinikum gebracht, wo er zunächst stationär verblieb.
An dem Roller entstand nur leichter Sachschaden.

Verkehrsunfall mit Sachschaden unter Einwirkung von Alkohol am Freitag, dem 15.08.2003, 19:55 Uhr in Wiesdorf, Wöhlerstraße

Ungünstige Umstände machten die Fahrt einer jährigen Odenthalerin ein jähes Ende.
Als sie zur Unfallzeit mit ihrem Fahrzeug die Wöhlerstraße in Richtung Europaring befuhr und zeitgleich ihr Händy bediente, übersah sie den Pkw eines 24jährigen Leverkuseners, welcher verkehrsbedingt anhalten mußte. Die Fahrzeugführerin fuhr auf das vor ihr stehende Fahrzeug auf.
Bei der anschließenden Unfallaufnahme fiel den Polizeibeamten auch noch der Alkoholgeruch bei der Pkw-Fahrerin auf. Ein Vortest ergab 0,48 Promille, so daß der Dame eine Blutprobe entnommen werden mußte.
An beiden Fahrzeugen entstand leichter Sachschaden.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 15.08.2003, gegen 22:05 Uhr, befuhr eine 23jährige Leverkusenerin mit ihrem Kleinkraftrad die Kölner Straße in Fahrtrichtung Schillerstraße. Als sid nach rechts in die Augustastr. einbiegen wollte, verlor sie die Kontrolle über ihr Zweirad und stürzte zu Boden. Dabei zog sie sich Verletzungen in der Leistengegend zu. Das Kraftrad rutschte einige Meter über die Fahrbahn und stieß gegen einen geparkten Pkw.
Es entstand Sachschaden von ca. 1150 Euro.

Verkehrsvergehen aufgrund von Alkoholeinfluß

Am 16.08.2003, gegen 02:15 Uhr, befuhr ein 30jähriger Leverkusener mit dem Pkw seines Freundes die Straße Umlag. Dabei stand dessen Freund während der Fahrt auf der Motorhaube und similierte "Surfbewegungen". Beim zufälligen Erscheinen eines Funkstreifenwagens wurde der Pkw gestoppt. Dem "Surfer" gelang die Flucht zu Fuß. In der Atemluft des Pkw-Führers wurde Alkoholgeruch festgestellt, ein Alcotest ergab einen Wert von 0,98 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein wurde sichergestellt.
Gegen den später ermittelten "Surfer" wurde ebenfalls eine Verkehrsvergehens-Anzeige gefertigt.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 29.09.2003 17:54 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter