Stadtplan Leverkusen
24.07.2003 (Quelle: Polizei)
<< Förderung Kommunale Entwicklungshilfe   Mitmachzirkus Rämmi-Dämmi am Freizeitbadbad CaLevornia >>

Mit Rettungshubschrauber in die Klinik


Lebensgefährliche Verletzungen erlitt ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall in Manfort.

Der Mann fuhr am Donnerstagmittag auf dem für beide Richtungen freigegebenen Radweg entlang der Manforter Straße. Als er an der Fußgängerampel die Straßenseite wechseln wollte, um in die Bahnunterführung in Richtung Wiesdorf zu gelangen, fuhr er trotz Rotlicht über die Fahrbahn.

Für eine 29-jährige Autofahrerin aus Münster kam das Verhalten des Radfahrers so überraschend, dass sie nicht mehr rechtzeitig reagieren konnte. Bei dem Zusammenstoß wurde der Radler von dem Auto erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert. Durch den Sturz zog er sich lebensgefährliche Verletzungen zu, die noch vor Ort von einem Notarzt behandelt werden mussten. Mit einem Rettungshubschrauber musste der Verletzte anschließend in eine Klinik geflogen werden.

Für die Rettungsmaßnahmen und die Unfallaufnahme wurde die Manforter Straße für etwa 90 Minuten in beide Fahrtrichtungen gesperrt.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 25.07.2003 08:20 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter