Stadtplan Leverkusen
05.12.2002 (Quelle: Polizei)
<< Strategische Optionen für Rhein Chemie werden geprüft   Rasender Nikolaus ? >>

Autofahrer mit Pistole bedroht -Polizei sucht Zeugen-


Nach einem Verkehrsverstoß bedrohte ein Autofahrer in Opladen seinen Kontrahenten am Mittwoch mit einer Schusswaffe.

Am frühen Nachmittag, gegen 13.45 Uhr, wollte ein 41-jähriger Autofahrer von der Düsseldorfer Straße nach rechts in die G.-Weisenborn-Straße einbiegen. Zuvor hielt er noch an einem Fußgängerüberweg auf der Düsseldorfer Straße an, um einem Passanten das Überqueren der Fahrbahn zu ermöglichen. Als er dann weiterfuhr, kam plötzlich der Fahrer eines Fiat-Uno oder -Panda aus der Fürstenbergstraße auf die Düsseldorfer Straße. Dabei missachtete er die Vorfahrt des 41-Jährigen. Der konnte nur durch abbremsen einen Unfall verhindern.

Unmittelbar darauf gaben sich beide Autofahrer durch Handzeichen zu verstehen, dass sie anhalten sollten. Beide Fahrzeugführer hielten dann auch auf der G.-Weisenborn-Straße in Höhe des dortigen Bettengeschäftes an. Der Fahrer des Fiat stieg aus und ging auf das Fahrzeug des 41-Jährigen zu. Als der Geschädigte ihm zu verstehen gab, dass er die Polizei benachrichtigen wolle, ging der Angesprochene zu seinem Fahrzeug und kam dann sofort wieder zurück.

Plötzlich stieß er dem 41-Jährigen mit einer Pistole gegen das Kinn, wobei dem Geschädigten das Handy aus der Hand fiel, mit dem er die Polizei verständigen wollte. In diesem Moment hupte der Fahrer eines anderen Pkw's. Daraufhin ging der Fiat-Fahrer zu seinem Auto zurück und fuhr davon.

Unmittelbar darauf wurde der 41-Jährige von zwei Passanten angesprochen, die den Vorfall offensichtlich beobachtet hatten. Nach einem kurzen Gespräch entfernten sich diese beiden Personen wieder.

Auf dem Weg zur Polizei traf der Geschädigten dann den Beschuldigten auf der Altstadtstraße wieder. Dabei lief er ein kurzes Stück hinter dem Auto her. Als der Fahrer anhalten musste, beschimpfte und bedrohte er ihn, falls er zur Polizei gehe.

Der Fiat-Fahrer kann wie folgt beschrieben werden:

Etwa 25 Jahre alt, sportliche Figur, ca. 1,70 m groß, schwarze gegelte Haare, dunkler Teint. Er war mit einer schwarzen Blouson-Lederjacke, einer hellen Hose und einem dunklen Pullover bekleidet.

Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die zur Aufklärung dieser Straftat beitragen können. Insbesondere die beiden Passanten, die unmittelbar nach dem Vorfall mit dem Geschädigten gesprochen haben, werden gebeben, sich zu melden. Hinweise bitte an die Polizei Leverkusen, Tel. 0214/377-0.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 05.12.2011 22:04 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter