Stadtplan Leverkusen
12.02.2002 (Quelle: Polizei)
<< Hannelore Hoger liest Oscar Wilde   Einsatz von Bayer-Diagnostika-System in Salt Lake City >>

Rosenmontagsfeier eskalierte


Eine Feier nach dem Ende des Rosenmontagszuges in Opladen endete mit Ausschreitungen.
Kurz nach 20.00 Uhr wurde die Polizei von Anwohnern der Uhlandstraße informiert, dass mehrere zum Teil stark alkoholisierte Personen auf der Straße grölen und laute Musik abspielen. Die Personen hatten sich in einer Gaststätte getroffen und auch auf der Straße gefeiert.
Als die ersten Polizeibeamten vor Ort eintrafen, versuchten sie über Lautsprecherdurchsagen beruhigend auf die etwa 150 Personen einzuwirken. Die Polizisten wurden jedoch aus der Menge heraus bedroht und mit Flaschen und Gläsern beworfen. Nur mit viel Glück wurde kein Polizeibeamter dabei verletzt.
Erst nachdem Verstärkungskräfte aus den umliegenden Städten eintrafen, konnten die Beamten einschreiten.
Im Laufe des späten Abend wurden 75 Personen von den Polizisten in Gewahrsam genommen. Sie dürfen jetzt ihren Rausch bei der Polizei ausschlafen und müssen mit einem Strafverfahren wegen Landfriedensbruch rechnen.



2 Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
14.02.2002: Lesermails zum Polizeieinsatz am Montag
13.02.2002: Polizei zieht Karnevalsbilanz

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 11.02.2012 09:28 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter