Stadtplan Leverkusen
08.11.2001 (Quelle: Polizei)
<< Concerto Piccolo   Radfahrer übersehen >>

Verletzt durch Leichtsinn


Durch jugendlichen Übermut gepaart mit gefährlichem Leichtsinn wurde ein 18-Jähriger bei einem Unfall schwer verletzt.
Am Mittwochmittag fuhr ein 20-jähriger Leverkusener mit seinem Pkw auf dem Parkplatz der Kollegschule an der Stauffenbergstraße in Opladen. Als er auf die Straße fahren wollte, stoppte er sein Fahrzeug kurz ab. In diesem Moment setzte sich der 18-Jährige auf die Motorhaube des Opel-Astra und hielt sich seitlich fest.
Mit quietschenden Reifen beschleunigte der Fahrer das Fahrzeug und fuhr auf dem Bürgersteig weiter. Nach etwa 45 Metern musste er einem Verkehrszeichen ausweichen. Aufgrund der ruckartigen Lenkbewegungen konnte sich der 18-Jährige nicht mehr auf der Motorhaube halten und stürzte nach vorne auf die Fahrbahn.
Nur mit einer Vollbremsung und einem schnellen Ausweichmanöver konnte der Fahrer vermeiden, seinen Freund auch noch zu überrollen. Auf Fragen durch die Polizeibeamten erklärte der Fahrer, dass es sich nur um eine "spaßige Aktion" gehandelt habe.
Mit einem Rettungswagen musste der Verletzte zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 08.02.2013 11:05 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter