Stadtplan Leverkusen
18.10.2001 (Quelle: Polizei)
<< Lösemittelfreie Klebstoffe   Halloween-Gruselparties im Freizeitbad CaLevornia und der Eissporthalle >>

Ehrlicher Dank


Ein besonderer Dank erreichte die Leverkusener Polizei in den vergangenen Tagen.
Ein 30-jähriger Leverkusener schrieb einen Brief an eine Polizeibeamtin und ihren Kollegen, in dem er sich herzlich für ihre Hilfe bedankte.
Der 30-Jährige hatte vor wenigen Wochen versucht, sich wegen privater Probleme das Leben zu nehmen. In letzter Minute konnte der junge Mann durch einfühlsame Gespräche der Polizeibeamten davon abgebracht werden, von einer Autobahnbrücke in den Tod zu springen.
In seinem Brief schrieb er, dass ihn die Polizisten vor einer großen Dummheit bewahrt haben. Mit der Situation, die ihn damals ausweglos erschien, habe er sich inzwischen auseinandergesetzt und die Krise überwunden. Ob seine Bitte, die Beamten auf ein Bier einzuladen, in Erfüllung geht, bleibt abzuwarten.
Der Leverkusener Polizeipräsident Dieter Erhorn sprach den beiden Beamten für ihre außergewöhnliche Leistung eine Anerkennung aus und freute sich mit ihnen, dass es gelungen war, einen jungen Menschen vor einer Kurzschlussreaktion zu bewahren.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 29.10.2006 22:07 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter