Stadtplan Leverkusen
22.07.2001 (Quelle: Polizei)
<< Ballooning 2001   Sechsjähriger Radler von Pkw erfasst >>

Verkehrsunfälle und Ähnliches


Verkehrsunfall mit Personenschaden, Samstag, 21.07.2001, 20:59


Zum o.g. Zeitpunkt befuhr ein 36jähriger Pkw-Führer die B8 und anschließend in den Wiesdorfer Ovalverkehr ein. Dabei mißachtete er die Vorfahrt eines in den Ovalverkehr fahrenden Kraftomnibusses eines Kürtener Reiseveranstalters. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei die Beifahrerin des Pkw verletzt wurde. Die schwangere Frau verblieb vorsorglich zur Beobachtung im Klinikum Leverkusen. An den Fahrzeugen enstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 30.000 DM. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und mußte abgeschleppt werden.

Aufgeklärte Verkehrsunfallflucht, Freitag, 02.07.2001, 11:45 Uhr


Zur o.g. Zeit verursachte ein 22-jähriger PKW-Fahrer einen Sachschadenunfall auf der Berliner Straße/Ecke Kandinskystraße.
Er war aufgrund überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn abgekommen, überfuhr zunächst eine Verkehrinsel, beschädigte das dortige Verkehrsschild, fuhr dann in den Gegenverkehr und kam zu guter Letzt in einem Rosenbeet zum Stehen. Glücklicherweise wurde dabei kein anderer Verkehrsteilnehmer gefährdet. Aufmerksame Zeugen hatten beobachtet, wie der junge Mann nach seiner abenteuerlichen Fahrt ausstieg und den Schaden an seinem PKW begutachtete. Dann sammelte er seine verlorengegangenen Fahrzeugteile - u.a. auch das vordere Kennzeichen - ein.
Anschließend entfernte er sich von der Unfallstelle in Richtung Burscheid. Da die Zeugen das Kennzeichen notiert hatten, konnte der Halter schnell ermittelt werden. Der Junge Fahrer konnte zunächst nicht zu Hause angetroffen werden. Eine gute Stunde später stellte er sich der Polizei. Der Grund seiner Unfallflucht war schnell klar: Er hatte bereits vor geraumer Zeit seinen Führerschein unfreiwillig "abgegeben". Ihn erwartet jetzt eine saftige Anzeige. Seinen Traum vom Führerschein wird er nun wohl für lange Zeit begraben dürfen.

Fahren unter Alkoholeinfluß, Freitag, 20.07.2001, 17:50

Im Rahmen einer gezielten Geschwindigkeitsüberwachung mittels Lasergerät auf der Steinbücheler Str. wurde zur o.g. Zeit ein 37jähriger Pkw-Führer angehalten. Er war zuvor mit 68 km/h gemessen worden, obwohl dort nur 50km/h erlaubt sind.
Während der Kontrolle bemerkten die Beamten deutlichen Alkoholgruch in der Atemluft des betroffenen Fahrers. Ein Alkoholtest ergab 1,04 Promille.
Der Mann mußte sich daher auf der Wache in Manfort einer Atemalkoholanalyse unterziehen. Insgesamt wird der Vorfall ein saftiges Bußgeld sowie ein Fahrverbot nach sich ziehen.

Am 20.07.2001 ereignete sich gegen 14:30 h, an der Einmündung Flurstr. /Oststraße in Hitdorf ein Verkehrsunfall durch ein Kfz an einem EVL-Stromverteilerkasten mit anschließendem unerlaubten Entfernen vom Unfallort durch den Unfallverursacher. Der mögliche Unfallverursacher wurde beobachtet.
Die Ermittlungen dauern noch an.

Von Freitag bis Samstag ereigneten sich noch zehn weitere Verkehrsunfälle mit leichtem Sachschaden.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 27.10.2006 19:38 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter