Danny Ecker siegt beim Europacup


Archivmeldung aus dem Jahr 2008
Veröffentlicht: 23.06.2008 // Quelle: TSV Bayer 04

Gleich drei Leichtathleten des TSV Bayer 04 Leverkusen haben beim Europacup im französischen Annecy den Sprung aufs Treppchen geschafft. Stabhochspringer Danny Ecker sorgte für einen von vier deutschen Siegen, seine Disziplinkollegin Silke Spiegelburg und Hammerwerfer Markus Esser belegten jeweils Platz drei.

Richtig zufrieden war nach dem europäischen Mannschaftsvergleich allerdings nur Spiegelburg. Nach übersprungenen 4,59 Metern scheiterte sie erst an der persönlichen Bestleistung von 4,66 Metern. Markus Esser haderte hingegen mit seiner Leistung von 75,07 Metern. Bislang beißt sich der WM-Achte an der Norm (78,50 m) für die Olympischen Spiele in Peking (China) die Zähne aus. „Irgendwie habe ich eine Blockade im Kopf. In dieser Saison hatte ich einfach noch keinen Wettkampf, der rund gelaufen ist. Jetzt bleibt mir noch eine Chance für Olympia: die DM in Nürnberg“, sagte Esser enttäuscht.

Und auch Danny Ecker verließ trotz seines Sieges mit sorgenvoller Miene das Stadion. Die Achillessehne zwingt seit geraumer Zeit immer stärker. „Sobald ich mich im Wettkampf fünf Minuten nicht bewege, muss ich mich danach ganz langsam wieder eingehen, bis die Schmerzen nachlassen“, sagte der WM-Dritte.

800-m-Läufer Robin Schembera verpasste als Vierter knapp das Podest. Auf der Zielgeraden ging dem U20-Europameister, der bei 600 Metern die Spitze übernahm, zu zeitig die Luft aus. „Vielleicht habe ich das Tempo zu früh gesteigert“, meinte er. Ihr Debüt in der Nationalmannschaft gaben Sprinterin Mareike Peters und Viertelmeilerin Sorina Nwachukwu. Mit der 4x100-m-Staffel kam Peters auf Rang sechs (43,52 sec), über 200 Meter musste sie mit Platz acht und 23,88 Sekunden vorlieb nehmen. Ebenfalls Sechste wurde das 4x400-m-Quartett mit Nwachukwu in 3:27,31 Minuten. Bayer-04-Athlet Aleixo-Platini Menga kam in der Sprintstaffel als Ersatzmann nicht zum Einsatz.

In der Gesamtabrechnung belegten die deutschen Männer, die unter der Disqualifikation der zunächst siegreichen Sprintstaffel litten, Rang vier mit 95 Punkten, die Briten setzt mit 112 Zählern klar durch. Das deutsche Frauenteam kam nur auf den achten Platz mit 74 Punkten. Es gewannen die Russinnen (122).

Die kompletten Ergebnisse und weitere Informationen gibt es unter www.european-athletics.org.


Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Kategorie: Sport
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.316

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "TSV Bayer 04"

Weitere Meldungen