CDU für Kita-Freibeträge im Juni und Juli


Archivmeldung aus dem Jahr 2020
Veröffentlicht: 04.06.2020 // Quelle: CDU-Fraktion

Die CDU-Fraktion Leverkusen fordert in einem Antrag an den Rat der Stadt Leverkusen, dass in den Monaten Juni und Juli die Kita-Beiträge in Leverkusen von der Stadt übernommen werden. Damit folgt der Antrag einer Regelung des Landes Nordrhein-Westfalen, welcher die Kita-Beiträge in den beiden Monaten bereits halbiert hat.

„Die Regelung des Landes Nordrhein-Westfalen begrüßen wir außerordentlich. Das Betreuungsangebot in der Stadt ist allerdings weiterhin noch eingeschränkt. Dieser Einschränkung soll mit der Übernahme der verbleibenden 50% Rechnung getragen werden,“ erklärt der Fraktionsvorsitzende Stefan Hebbel.

Die CDU-Fraktion schreibt in ihrem Antrag, dass es auch darum geht, die Leistung der Eltern während der Corona-Pandemie angemessen zu würdigen. Sie schreibt in Ihrem Antrag, dass die Eltern sich während der vergangenen Monate einer großen Belastung gegenübergesehen haben.
„Viele Eltern mussten von heute auf morgen die Betreuung Ihrer Kinder vollkommen neu organisieren. Die Gründe, warum Kitas zu gemacht wurden, sind natürlich nachvollziehbar und angemessen. Trotzdem hatte die Maßnahme teils extreme Auswirkungen auf zum Beispiel berufstätige Eltern. Die vergangenen Monate waren deshalb für viele Eltern in der Stadt sehr schwierig und verlangte eine große Leistung. Diese Leistung wollen wir auch mit diesem Antrag würdigen, indem wir den Eltern weiter entgegenkommen und die Kosten im Juni und Juli nochmal weiter reduzieren,“ erklärt Stefan Hebbel abschließend.


Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58

Kategorie: Politik
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.824

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "CDU-Fraktion"

Weitere Meldungen