Stadtplan Leverkusen
27.10.2015 (Quelle: Piraten)
<< Drittes Quartal 2015: Covestro erhöht operatives Ergebnis deutlich   Rheindorfer Gesundheitsreihe: Kann Schnarchen gefährlich sein? >>

Piraten kritisieren fortgesetzte Verschandelung der Kolonien


Die Kolonien in Wiesdorf büßen immer mehr von ihrem Charakter ein.
Darunter leiden am meisten die Anwohner der Ehrlichstraße. Die Leverkusener Piratenpartei solidarisiert sich mit der dortigen Bürgerinitiative und fordern Vivawest und die Bezirksvertretung I zum Handeln auf.

Der doppelgeschossige Neubau der Vivawest, gegen den sich 2013 eine von den Leverkusener Piraten unterstützte Petition richtete, verdunkelte schon als Rohbau die Ehrlichstraße. Das Haus wirkt wegen seiner siedlungsfremden Bauweise als Fremdkörper. Durch die Bebauung der Gärten ist das Grün in der Siedlung auf dem Rückzug. Dazu beklagen Anwohner konkrete Störungen: Wiederholt wird von Bauunternehmern die Zufahrt zur Straße gesperrt, Mieter werden frühmorgens aufgefordert ihre Fahrzeuge wegzusetzen, damit LKW durchfahren können, und die Bauarbeiten finden in Ruhezeiten statt. Eine Anwohnerin berichtet von um vier Uhr morgens lautstark getätigten Arbeiten.

Der Büropirat André Töllner, der sich vor Ort einen Überblick über die Situation machen konnte, kritisiert: "Das Erscheinungsbild der Kolonie III wird durch diesen Bau bereits genug gestört. Jetzt fängt man an, ohne erkennbaren Grund die letzten Bäume in der Siedlung zu fällen. Die Lebensqualität sinkt dadurch rapide. Die Bürger sind zu Recht empört. Es ist mir unbegreiflich, wieso aus der Bezirksvertretung I sogar Sympathien für diese Konstruktion geäußert werden."

Die Piratenpartei fordert Vivawest zum Ausgleich mit den aufgebrachten Mietern auf: Wegen des fortgesetzten Baulärms ist den Anwohnern eine Mietminderung zuzusprechen. Bereits über 30 Unterschriften sind dafür zusammengekommen. Es wäre eine nette Geste gewesen, zur Eröffnung ein Nachbarschaftsfest zu organisieren. Die Bezirksvertretung I sollte spätestens jetzt den Siedlungscharakter der Kolonien per Gestaltungssatzung festschreiben und für die Zukunft bewahren, wie es die Piraten schon in ihrem Kommunalwahlprogramm forderten.


Bilder, die sich auf Piraten kritisieren fortgesetzte Verschandelung der Kolonien beziehen:
22.07.2015: Ehrlichstr.

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 27.10.2015 09:29 von leverkusen.
Bisherige Kommentare
Am 27.10.2015 um 09:23:26 schrieb Peter:
Doppelgeschossiger Bau verdunkelt?
Was wollen die Piraten? Freistehende Einfamilienhäuser für alle?

Am 27.10.2015 um 09:19:26 schrieb Klaus:
siedlungsfremden Bauweise?
Die Piraten übertreiben maßlos
Gleich Höhe, Breite, Dachschräge. Fenster etwas größer und kleine Dachgauben

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter