Internationaler Aktionstag gegen den Krieg am 15.2.2003


Archivmeldung aus dem Jahr 2003
Veröffentlicht: 12.02.2003 // Quelle: Antikriegsbündnis Leverkusen

Das Anti-Kriegs-Bündnis Leverkusen | AKB Leverkusen exisistiert seit, dem 27.01.2003.
Verschiedene Gruppen, Organisation und Einzelpersonen haben sich aus der Notwendigkeit des koordinierten Widerstandes gegen den androhenden Irak-Krieg zusammengeschlossen. Allein durch diese Zielsetzung ist das Anti-Krieg-Bündnis Leverkusen kein geschlossener Kreis, sondern ein Zusammenschluss verschiedenster Leute, deren Aktionismus über bloße Lippenbekenntnisse hinausgeht.

Am 15.2.2003 findet ein weltweiter Aktionstag gegen den drohenden Irakkrieg statt. Auch in Leverkusen wird eine Demonstration, um 11.30 ab Grundschule - Dönhoffstraße in Richtung Friedrich - Ebert - Platz ziehen, wo es eine Abschlusskundgebung gibt.
Das AKB lädt alle Menschen dazu ein, sich an seinem Antikriegsblock im Rahmen der Demonstration zu beteiligen, und lautstark ihre Stimme gegen den Krieg zu erheben. Eine Sprecherin des AKB Leverkusen erläuterte, dass sie von der deutschen Bundesregierung fordern, die Sanktionen gegen den Irak nicht länger zu beachten, sich in keinster Weise an einem an einem Krieg gegen den Irak zu beteiligen, das heißt auch, die deutschen Panzerverbände aus Kuwait, die AWACS - Aufklärungsflugzeuge aus der Türkei und die Marineverbände aus der Golfregion und vom Horn von Afrika zurückzuziehen. Und außerdem den USA, die Nutzung der US - Stützpunkte in Deutschland zu untersagen. Die Überflugrechte zu verweigern und auch jede andere militärische, finanzielle und logistische Unterstützung für den Irak - Krieg abzulehnen. So lange sie diese Forderungen nicht erfüllen, kann man auch nicht von einer Antikriegshaltung sprechen!


Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.937

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern


Weitere Meldungen