Stadtplan Leverkusen
27.09.2020 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Leverkusener Standortbotschafterinnen und Standortbotschafter erarbeiteten Ideen zur weiteren Stärkung des Standortes   Stadtbibliothek bietet Streaming-Dienst >>

Starke Leistungen vom U14-Nachwuchs in Siegburg


Beim Nachwuchsmeeting des LAZ PUMA Rhein-Sieg, das am 26. September 2020 bei kühlen Temperaturen und Dauerregen im Walter-Mundorf-Stadion in Siegburg ausgetragen wurde, präsentierten sich die Leverkusener U14-Hoffnungen in starker Form. Mit zahlreichen Podestplatzierungen im Gepäck ging es auf die Heimreise.

In der Altersklasse M13 zeigte Tim Eric Berndt einen tollen Wettkampf. Er gewann den Hochsprung mit einer neuen Bestleistung von 1,54 Meter, wobei er aufgrund des Wetters sehr niedrig eingestiegen war und gleich zwölf Höhen im ersten Anlauf übersprang. Mit 10,12 Sekunden über 75 Meter und 4,77 Meter im Weitsprung gewann er zudem zweimal imaginäres Silber und zeigte sich gut vorbereitet für den Wechsel in die U16.

Einen weiteren Sieg steuerte Ausdauer-Talent Bo Lachnit bei. Der 13-Jährige lief in 2:28,32 Minuten über 800 Meter als Erster über die Ziellinie und wird in der kommenden Woche in Euskirchen sein Debüt bei Landesmeisterschaften feiern.

In der Altersklasse M12 wusste Peter Friedel gleich mit drei Siegen zu überzeugen. Der Burscheider gewann die 75 Meter mit ansprechenden 10,72 Sekunden und war auch im Weitsprung mit 4,63 Meter und im Kugelstoßen mit 7,27 Meter nicht zu schlagen. Dicht auf den Fersen war ihm meist Gianluca Wessendorf, der seinerseits den Hochsprung mit 1,36 Meter für sich entschied. Hier landeten Tom Hamacher (1,33 Meter) und Nico Schmitz (1,30 Meter) auf den Plätzen zwei und drei.

Erste Früchte der Teilnahme am wöchentlichen Lauf-Training durfte Julian Mauer ernten. Er lief über 800 Meter in 2:47,99 Minuten auf den dritten Rang. Einen starken ersten Wettkampf zeigte auch Newcomer Max Litzkow, der nach einem Fußballspiel am Vormittag in 11,31 Sekunden auf den dritten Rang über 75 Meter lief.

Stark war die Konkurrenz insgesamt in der W13 besetzt, doch die jungen Athletinnen mit dem Bayer-Kreuz mischten in allen Disziplinen vorne mit. So kam Naya Füllers im Weitsprung auf gute 4,83 Meter und wusste im Hochsprung mit 1,38 Meter und dem zweiten Rang zu überzeugen. Auf diesen Platz schaffte es im Kugelstoßen auch Naomi Pasak, die bei strömendem Regen 8,27 Meter erzielte und damit vor Teamkollegin Hanna Gad (7,87 Meter) Rang zwei belegte. Naomi Pasak bewies in Siegburg außerdem auch Sprintqualitäten und lief in 10,46 Sekunden über 75 Meter auf Rang drei. Dicht dahinter zeigte auch Sheanna Kusi in 10,69 Sekunden einen guten Wettkampf.

Krankheits- und wetterbedingt stark dezimiert ging die W12 an den Start. Dabei überzeugte Jolie Mambasa unter anderem mit 6,87 Meter im Kugelstoßen (Rang sechs), den gleichen Rang erlief Rona Schreier über 800 m in 2:52,12 Minuten.

Einziger TSV-Athlet in der U12 war Ole Lachnit, der über 800 Meter in 2:42,30 Minuten einen ungefährdeten Sieg einfahren konnte.

Für den Jahrgang 2007 startet nun die letzte Woche in der U14, bevor es im kommenden Jahr bei den „Großen“ weitergeht.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 07.10.2020 21:40 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter