Stadtplan Leverkusen
21.01.2018 (Quelle: Werkselfen)
<< Saisonbestleistungen für TSV-Stabis im Sterncenter   Mit Messer bewaffneter Räuber überfällt Spielhalle - Zeugen gesucht >>

31:21! Juniorelfen landen gegen den AMTV Hamburg


Auftaktsieg in der Zwischenrunde der JBLH

Der Anfang ist gemacht. Zum Auftakt der Zwischenrunde landeten die Juniorelfen in der kurzfristig in die Ostermann-Arena verlegten Jugend-Bundesliga-Partie gegen den AMTV Hamburg einen souveränen und auch in dieser Höhe hochverdienten 31:21 (15:12)-Erfolg. Für die Mannschaft von Kerstin Reckenthäler war U20-Nationalspielerin Annika Lott mit neun Treffern erfolgreichste Torschützin.
„Ich bin sehr, sehr froh, dass wir die Auftaktpartie gewonnen haben. Ich denke, dass der Sieg auch in dieser Höhe in Ordnung geht, denn wir waren die bessere Mannschaft“, sagte Kerstin Reckenthäler, die auch auf Mareike Thomaier nicht verzichten musste. Zudem rückte Elaine Rode in den Kader des Jugend-Bundesligisten.
Schnell spielten sich die Gastgeberinnen einen Vorsprung von mindestens drei oder vier Toren heraus, der fast über die gesamte Spielzeit gegen die laut Reckenthäler hart und rüde spielenden Hamburgerinnen Bestand hatte. „Kurz vor der Halbzeit hatten wir jedoch einen kleinen Hänger“, berichtete die Ex-Nationalspielerin. „Eigentlich hätten wir uns eine deutlich höhere Führung herausspielen können und vielleicht sogar müssen.“
Im zweiten Durchgang setzten sich die Juniorelfen gleich mit 18:12 ab. „Wir sind gut aus der Kabine gekommen und haben mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung das Spiel am Ende klar für uns entscheiden können. Nur als Kollektiv können wir in dieser Saison erfolgreich sein. In Ahlen werden wir nun alles versuchen, um den Einzug ins Viertelfinale vorzeitig unter Dach und Fach zu bringen, damit wir im letzten Spiel ganz ohne Druck nach Oldenburg fahren können“, sagte Kerstin Reckenthäler.
Am 4. Februar geht es für die Juniorelfen in der Jugend-Bundesliga Handball (JBLH) weiter: Dann gastiert man um 15 Uhr bei der JSG HLZ Ahlen in Friedrich-Ebert-Halle. Zum Abschluss der Zwischenrunde wartet am 25. Februar der VfL Oldenburg auf die Reckenthäler-Truppe.
In der 3. Liga West gastieren die Juniorelfen am kommenden Wochenende beim 1. FC Köln. Das Derby wird um 19.30 Uhr in der Europaschule in Köln angepfiffen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 16.02.2018 09:43 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter