Alevitische Gemeinde Leverkusen als Verein gegründet


Archivmeldung aus dem Jahr 2014
Veröffentlicht: 27.04.2014 // Quelle: Alevitische Gemeinde

Heute gründete sich im Rheindorfer Saal Norhausen die örtliche alevitische Gemeinde Leverkusen (Pazarcik Erenler Cem Evi Leverkusen und Umgebung). Zwecke des Vereins sind die Errichtung eines Vereinshauses, die Beratung und Unterstützung der alevitischen Vereinsmitglieder, die Pflege der kurdischen Sprache sowie die Zusammenarbeit mit dem Integrationsrat der Stadt Leverkusen und den mit ihm zusammenarbeitenden Vereinen bzw. Organisationen. Eine entsprechende Vereinssatzung wurde durch die gut 60 anwesenden Gründungsmitglieder verabschiedet. Der Verein hofft zukünftig auf bis zu 1.000 Mitglieder.

Zu ihrem Gründungsvorsitzenden wählten die Gründungsmitglieder einstimmig den Rheindorfer Veysel Tas sowie den darüber hinausgehenden Vereinsvorstand. Der Verein soll nun kurzfristig beim zuständigen Amtsgericht Köln eingetragen werden.

Der Rheindorfer CDU-Vorsitzende und Leverkusener Ratsherr Andreas F. Eckloff sowie der Vorsitzende des Leverkusener Integrationsrates Sam-Kofi Nyantakyi richteten Grußworte an die Anwesenden. Als weitere Gäste mit dabei waren die Integrationsratsmitglieder Charalambos Georgiou, Fatma Kisikyol und Jannis Goudoulakis sowie der Rheindorfer CDU-Ratskandidat Panagiotis "Willi" Kalogeridis.


Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58

Kategorie: Politik
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 7.977

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern


Weitere Meldungen