Stadtplan Leverkusen
27.02.2019 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Artenvielfalt in der Industrienatur   Rückgabeautomat der Stadtbibliothek Wiesdorf seit Januar 2017 defekt >>

Hallen-EM: Konstanze Klosterhalfen und Mateusz Przybylko mit Medaillenambitionen


Vier TSV-Athleten werden am kommenden Wochenende bei den Hallen-Europameisterschaften im schottischen Glasgow die Leverkusener Vereinsfarben vertreten. Mittelstrecklerin Konstanze Klosterhalfen und Hochspringer Mateusz Przybylko zählen zu den Medaillenkandidaten. Die beiden Stabhochspringer Katharina Bauer und Bo Kanda Lita Baehre möchten ins Finale einziehen.

Er ist amtierender Europameister. Natürlich kann da bei den anstehenden kontinentalen Titelkämpfen auch nur Edelmetall das Ziel sein. Allerdings plagten Mateusz Przybylko währenden der gesamten Hallensaison Fußprobleme, so dass er bisher erst drei Wettkämpfe absolvieren konnte. Ein letzter Feinschliff in den vergangenen zehn Tagen sollte dem Anlauf noch etwas Stabilität verleihen. Der 26-jährige Schützling von Hans-Jörg Thomaskamp, der bei der Hallen-WM im letzten Jahr Bronze gewann, startet am Freitag um 13:30 Uhr in der Qualifikation. Das Finale steht am Samstag um 19:00 Uhr auf dem Zeitplan.

Bereits am ersten Tag der Wettkämpfe wird es für Konstanze Klosterhalfen ernst. Der DLV (Deutscher Leichtathletik-Verband) nominierte die 22-Jährige für die 3.000 Meter, sowie für die halbe Distanz. Entscheidet „Koko“ Klosterhalfen sich für einen Doppelstart, absolviert sie am Freitag um 20:10 Uhr den Vorlauf über 1.500 Meter. Das Finale über 3.000 Meter wird nur zweieinhalb Stunden später gestartet. Dass sie fit für das Mammutprogramm ist, bewies sie vor zehn Tagen bei den Deutschen Hallenmeisterschaften, als sie ihren eigenen Deutschen Hallenrekord über 3.000 Meter auf 8:32,47 Minuten verbesserte. Über beide Strecken kann sie in die Medaillenränge laufen.

Mit dem klaren Ziel der Finalteilnahme starten die beiden TSV-Höhenjäger Katharina Bauer und Bo Kanda Lita Baehre. Bereits zweimal hat Katharina Bauer das Stabhochsprung-Finale bei Hallen-Europameisterschaften erreicht. Nach schwierigen Jahren mit Verletzungen und Krankheiten befindet sich die 28-Jährige derzeit wieder auf dem Weg zurück zu alter Stärke. Bei den nationalen Titelkämpfen durfte sie sich über 4,55 Meter und die Silbermedaille freuen. In der Glasgower Emirates Arena steht für sie die Qualifikation am Samstag um 11:03 Uhr an. Das Finale findet am Sonntag um 19:05 Uhr statt.

Als einer der jüngsten Teilnehmer geht der erst 19-jährige Bo Kanda Lita Baehre an den Start. Der Athlet von Christine Adams verbesserte seine persönliche Bestleistung in diesem Winter auf 5,70 Meter und wurde Deutscher Hallenmeister – die Form für den Finaleinzug stimmt also! Am Freitag ab 20:00 Uhr kämpft er um den Einzug ins Finale am Samstag um 19:10 Uhr.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 27.02.2019 19:45 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter