Konstanze Klosterhalfen in Trier Extraklasse - Leverkusen


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1134 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1084 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 802 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 780 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 766 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 752 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 7 / 752 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 8 / 742 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 740 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 10 / 732 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Konstanze Klosterhalfen in Trier Extraklasse

Veröffentlicht: 31.12.2017 // Quelle: TSV Bayer 04

Konstanze Klosterhalfen hat am Sonntag erneut den Silvesterlauf in Trier gewonnen – und das mit deutlichem Vorsprung. Den Fünf-Kilometer-Parcours durch die Innenstadt bewältigte die 20-Jährige vom TSV Bayer 04 Leverkusen in 15:33 Minuten und lag damit 17 Sekunden vor der Zweitplatzierten.

Konstanze Klosterhalfen siegte auf dem fünfmal zu durchlaufenden, einen Kilometer langen Kurs durch Triers historische Altstadt vor 12.000 Zuschauern deutlich. Olympia-Teilnehmerin Salome Nyirarukundo (Ruanda; 15:50 min) belegte mit klarem Rückstand Platz zwei. Die für Kassel startende Äthiopierin Melat Yisak Kejeta (15:51 min) folgte als Dritte. Die deutsche Marathon-Meisterin Katharina Heinig (Frankfurt) holte in 16:21 Minuten Rang vier. Aus dem erwarteten Zweikampf mit der deutschen Hindernis-Rekordlerin Gesa Felicitas Krause vom Ausrichterverein wurde nichts. Sie belegte in 16:39 Minuten lediglich Rang 13.

„Das war für mich ein toller Abschluss eines großartigen Wettkampfjahres“, sagte Konstanze Klosterhalfen. „Am Anfang war es locker. In der vorletzten Runde habe ich dann gedacht: Lauf mal", erklärte die Athletin von Sebastian Weiß. Die Veranstaltung fand bei milden 14 Grad statt. Die 1.800 Teilnehmer wurden unter anderem von Sambatrommlern und tausenden Trillerpfeifen „angefeuert“. „Ich glaube es war diesmal noch lauter als letztes Jahr“, meinte Konstanze Klosterhalfen.


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.063
Weitere Artikel vom Autor TSV Bayer 04