Stadtplan Leverkusen
23.05.2016 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Ferienangebot: Welche Farbe hat das Wasser?   Sanierung der Wege auf dem Friedhof Birkenberg >>

Camillo Dünninger triumphiert in Wesel


Im Zehnkampf, männliche Jugend U18 der NRW-Mehrkampfmeisterschaften wuchs Camillo Dünninger über sich hinaus.

Mit 6650 Punkten setzte Camillo Dünninger sich an die Spitze in NRW. Es rieselte am ersten Tag, bei sehr guten Bedingungen viele Bestleistungen für den TSV-Bayer 04 Leverkusen. Am zweiten Wettkampftag mussten die Athleten die letzten drei Disziplinen im Dauerregen absolvieren. Dünninger stellte insgesamt acht neue persönliche Bestleistungen auf, nur im Weitsprung und Diskuswurf blieb er knapp darunter. Sein Speer flog auf hervorragende 54,31 Meter, somit baute er seinen Vorsprung weiter aus und ging mit einem Motivationsschub auf die Tartanbahn zum 1500-Meter Lauf.
Doch auch Felix Füermann kann mit einem zufriedenen Wettkampf in die nächste Trainingswoche starten. Er erzielte als Viertplatzierter mit 6338 Punkten die Einzelqualifikation für die Deutschen Meisterschaften. Trainingskollege Lennart Schmitz zeigte ebenso einen sehr guten Zehnkampf und verfehlte mit 6077 Punkten nur knapp, mit 23 Punkten die Norm für die deutschen Meisterschaften. Er ließ die Kugel 14,22 Meter weit fliegen und konnte dadurch zahlreiche Punkte gut machen.
Der erste und zweite Platz in der U18 Mannschaftswertung bei den NRW-Mehrkampfmeisterschaften ging an unsere TSV-Zehnkämpfer. Beide Mannschaften qualifizierten sich für die deutschen Mannschaftsmeisterschaften und treten mit sieben Athleten im August die Reise nach Heidenheim an. Neben Dünninger, Füermann und Schmitz sind Daniel Gnörich (5887 Pkt), Tamer Kalfouni (5820 Pkt), Lauritz Kobor (5493 Pkt) und Luca Mayolle dabei.
Zudem gewannen die Jungs auch am Samstag den Mannschafts-Fünfkampftitel.
Im Zehnkampf bei den Männern landete Nico Rensmann mit sensationellen 6690 Punkten auf Platz vier. Bei seiner Parade Disziplin, dem Speerwurf bekam er mit einer Weite von 64,97 Metern noch einmal einige Punkte für die Gesamtwertung.
Im Siebenkampf der Frauen erreichte Lisa-Marie Michalsky mit 4.795 Punkten den neunten Platz. In der Altersklasse weibliche Jugend U18 erkämpfte sich Liv Bjarna Lakämper mit 4775 Punkten den vierten Platz. Auch die Mädels konnten in der Mannschaftswertung mit Liv Bjarna Lakämper, Victoria Krause (4245 Pkt.) und Elena Decker (4216 Pkt.) gestern nicht geschlagen werden. Sie standen am Ende des Wettkampfes als Team auf dem ersten Podestplatz.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 24.05.2016 12:02 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter