Stadtplan Leverkusen
18.05.2016 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< "Von Renate Wolf lernen": Annefleur Bruggeman kommt nach Leverkusen   Mit Diskus und Hammer durch Hessen >>

Erster „Schülertag im Bürgerbüro“ sehr gut besucht


Den schulfreien Dienstag nach Pfingsten hatten sich die Verantwortlichen im Bürgerbüro der Stadt Leverkusen ausgewählt, um erstmals einen Servicetag ausschließlich für Kinder und Jugendliche anzubieten.
Bereits kurz nach Öffnung der Rathaus-Türen wurde erkennbar, dass dieses neue Angebot auf große Resonanz treffen sollte. Als gegen 10.00 Uhr bereits über zwanzig Kinder das „Kinderschminkangebot“ in Anspruch genommen hatten und die ersten fünfzig Popcorn-Portionen verteilt waren, durfte bereits zu einem sehr frühen Zeitpunkt von einer gelungenen neuen Serviceaktion des Bürgerbüros ausgegangen werden.
Mit Blick auf die am 11. Juli in Nordrhein-Westfalen beginnenden Sommerferien konnten Eltern mit und für ihre Kinder so frühzeitig an einem schulfreien Tag die für den Sommerurlaub erforderlichen Ausweisdokumente für ihre Kinder beantragen.
Dank der freundlichen Unterstützung verschiedener Leverkusener Unternehmen konnten zudem am Glücksrad noch zahlreiche Preise gewonnen werden, die bei dem einen oder anderen Kind sicherlich den Besuch im Bürgerbüro am „Schülertag 2016“ noch lange in Erinnerung halten werden.
Für 2017 ist eine Wiederholung des „Schülertages“ bereits fest für den 06.06.2017 (Pfingstdienstag) eingeplant.


Bilder, die sich auf Erster „Schülertag im Bürgerbüro“ sehr gut besucht beziehen:
17.05.2016: Geschminktes Kind vor Popcorn-Maschine

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 18.05.2016 15:32 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter