Stadtplan Leverkusen
29.07.2015 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Zehn TSV-Athleten für WM nominiert   Leverkusener Kamingespräch "Rathäuser erzählen Stadtgeschichte - Bauten, Standorte, Planungen" >>

Vorschau U20/U18 DM: 1.500-Meter-Spezialisten in der Favoritenrolle


Eine Woche nach den Deutschen Meisterschaften der Aktiven nehmen die Leverkusener Nachwuchsathleten am kommenden Wochenende (31. bis 02. August) in Jena Angriff auf die Medaillenplätze. Mit Goldambitionen reisen die Mittelstreckler Konstanze Klosterhalfen und Taher Belkorchi, Diskuswerferin Ronja Sowalder und Stabhochspringer Tim Jaeger nach Thüringen.
Sie läuft von einer Bestleistung zur nächsten und beeindruckt die Läuferwelt. Konstanze Klosterhalfen geht in Jena als Deutsche Vizemeisterin bei den Aktiven und als U20-EM-Bronzemedaillengewinnerin an den Start. Die Meldeliste führt sie mit 4:13,93 Minuten und rund 15 Sekunden an; inzwischen steht ihr Hausrekord aber bereits bei 4:09,58 Minuten. Der Sieg über 1.500 Meter der weiblichen Jugend U20 dürfte also nur über Konstanze Klosterhalfen gehen.
Das 1.500-Meter-Feld der männlichen Jugend U20 führt mit Taher Belkorchi ebenfalls eine Leverkusener Nachwuchshoffnung an. Er lief die Strecke in diesem Jahr in 3:46,39 Minuten und strebt ebenso den Titel an. Gemeldet hat der Athlet von Paul Heinz Wellmann auch über 5.000 Meter. Solle er beide Distanzen in Angriff nehmen, ist auch hier eine Medaille möglich. Mit 14:36,02 Minuten positioniert er sich in der Meldeliste auf Rang drei.
Auch Diskuswerferin Ronja Sowalder geht mit Goldambitionen an den Start. Mit ihrer in diesem Jahr aufgestellten persönlichen Bestleistung (49,33 Meter) führt sie die aktuelle Deutsche Bestenliste der Altersklasse U18 an. In Jena soll es für die U18-WM-Teilnehmerin das erste Mal in ihrer noch jungen Karriere über die 50-Meter-Marke gehen.
Mit Stabhochspringer Tim Jaeger geht ein weiterer U20-EM-Teilnehmer ins Rennen um den DM-Titel. Für den Vizemeister des Vorjahres gilt es in Jena, seiner Favoritenrolle gerecht zu werden. Mit 5,15 Meter ist der Athlet von Christine Adams derzeit die Nummer eins der deutschen U20-Stabhochspringer. Als Deutsche U20-Hallenmeisterin und U20-EM-Teilnehmerin nimmt seine Disziplinkollegin Luisa Schaar Anlauf. Erstmals in ihrer Karriere überflog sie in diesem Jahr die 4-Meter-Marke. Mit 4,05 Meter ist sie die Zweite der Meldeliste und strebt Edelmetall an. Ladina Kierdorf möchte in die begehrten Top-Acht-Ränge fliegen.
Hammerwerfer Dominik Klaffenbach, Weitspringer Benjamin Weßling und Sprinter Nico Menzel dürfen sich ebenfalls berechtigte Hoffnungen auf einen Podestplatz machen. In den Meldelisten finden sie sich auf den Plätzen zwei, drei und vier wieder.
Sprintern Jennifer Montag und 400-Meter-Hürden-Läuferin Sylvia Schulz haben mit ihren Meldeplatzierungen (6 und 7) gute Chancen auf den Einzug ins Finale.
Bei den gleichzeitig ausgetragenen Langstaffeln der Aktiven möchten die 3x800-Meter- sowie die 3x1.000-Meter-Staffeln der Frauen und Männer an den Start gehen. Bei den Männern geht mit Robin Schembera ein Athlet an den Start, der Ende August bei den Weltmeisterschaften in Peking die deutschen Farben vertreten wird.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 29.07.2015 17:53 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter