Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1267 Aufrufe

100 Geschenke für Kinder und Senioren in Leverkusen

lesen

Platz 2 / 1196 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 979 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 4 / 972 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 936 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 6 / 932 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 7 / 918 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 831 Aufrufe

Wiesdorf: Unterführung der Carl-Rumpff-Straße am Chempark Leverkusen wird die Herbstferien über gesperrt

lesen

Platz 9 / 793 Aufrufe

SpardaLeuchtfeuer fördert Sportvereine aus Leverkusen und Umgebung mit 250.000 Euro

lesen

Platz 10 / 791 Aufrufe

25-Jähriger nach versuchtem Raub in Quettingen in Gewahrsam genommen

lesen

A1: Auf der Leverkusener Rheinbrücke werden die Betonschutzwände entfernt

Veröffentlicht: 17.07.2014 // Quelle: Strassen.NRW

Der Landesbetrieb Straßenbau NRW lässt auf der Leverkusener Rheinbrücke die Betonschutzwände demontieren. Für den Abtransport sind vier Nachtschichten eingeplant: In dieser Woche geht es um die Nacht von Freitag auf Samstag (18./19. Juli) und in der nächsten um die Nächte auf Dienstag, Mittwoch und Donnerstag (21. bis 24. Juli). Dann müssen sich die Autofahrer in Richtung Dortmund jeweils einen einzigen Fahrstreifen teilen und zwar zwischen 21 Uhr abends und 5 Uhr morgens. Die Demontage der Betonschutzwände an der Richtungsfahrbahn Koblenz wird in Kürze folgen.

Zum Hintergrund: Die Betonschutzwände werden entfernt, um die so genannten, jüngst durch Risse auffällig gewordenen Seileinleitungsstellen in die Rheinbrücke reparieren zu können. Nach deren Reparatur werden sie durch Stahlschutzwände ersetzt, was die Brücke um rund 500 Tonnen Gewicht entlastet. Das Reparaturkonzept wird zurzeit von Statikern geprüft. Die Brückenbauer wollen mit seiner Umsetzung Ende Juli beginnen und rechnen mit einer Dauer von mindestens drei Monaten. Wie viele Fahrspuren danach mit welchen Gewichten befahren werden können, lässt sich im Augenblick noch nicht abschätzen.

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.268
Weitere Artikel vom Autor Strassen.NRW