Silke Spiegelburg attackiert in Baunatal Deutschen Rekord


Archivmeldung aus dem Jahr 2010
Veröffentlicht: 02.06.2010 // Quelle: TSV Bayer 04

An der Leverkusener Stabhochspringerin Silke Spiegelburg führt in Deutschland derzeit kein Weg vorbei. Bereits zum zweiten Mal in dieser Saison überquerte die WM-Vierte 4,70 Meter und holte damit beim Leichtathletik-Meeting in Baunatal den Sieg. Anschließend griff die Deutsche Hallenrekordinhaberin (4,75 m) auch den acht Jahre alten Freiluftrekord von Annika Becker (LGA Rotenburg/Bebra) an, schaffte die 4,78 Meter diesmal aber noch nicht.

Auch wenn Spiegelburg derzeit mit ihrer Höhe die Deutsche Bestenliste anführt, werden die drei Startplätze für die EM in Barcelona (Spanien; 26.7.-1.8.) voraussichtlich erst bei den Deutschen Meisterschaften in Braunschweig (17./18.7.) verteilt. Denn zusammen mit Spiegelburg erfüllten auch Anna Battke (4,60 m; USC Mainz), Kristina Gadschiew (4,50 m; LAZ Zweibrücken) und Carolin Hingst (4,50 m; USC Mainz) auf den Plätzen zwei bis vier die EM-Norm von 4,50 m. Als fünfte Athletin hat derzeit noch Lisa Ryzih (ABC Ludwigshafen) in Zoppot (Polen) mit 4,60 Metern den Richtwert überboten. Spiegelburg sieht für sich allerdings einen entscheidenden Vorteil: „Ich bin in diesem Jahr konstanter.“

Während für Speerwerferin Katharina Molitor als Sechste mit 56,45 Metern die EM-Norm von 61,00 Metern deutlich entfernt lag, blieb Disziplinkollegin Linda Stahl mit 61,71 Metern und Rang drei ein weiteres mal über dem Wert. Ein schnelles Rennen über 100 Meter Hürden zeigte Anne-Kathrin Elbe. In 13,12 Sekunden blieb die Deutsche Juniorenmeisterin nur eine Hundertstelsekunde über ihrer persönlichen Bestzeit. In der Ergebnisabrechnung reichte dies für Rang vier.

Die kompletten Ergebnislisten gibt es unter www.leichtathletik.de.


Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Kategorie: Sport
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.507

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "TSV Bayer 04"

Weitere Meldungen