Stadtplan Leverkusen
22.03.2009 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Der Euro kommt   Lutfullin: FDP konnte der Hetzkampagne von Pro-NRW nicht tatenlos zusehen >>

Trainingslager im Reich der Wüste


Das Frühjahr in der Leichtathletik steht immer auch im Zeichen der Trainingslager. So fliegen Leverkusener Trainingsgruppen in diesem Jahr wieder zum Teil weit weg, um sich auf die kommende Saison vorzubereiten: USA, Südafrika und Katar sind die weitesten Ziele. Doch egal wohin es geht, eins habe alle gemein: Hauptsache ein wenig mehr Sonne als in der Heimat.

Das exotischste Ziel hat sich die männlichen Jugend ausgesucht…

Ein Trainingslager am persischen Golf ist wahrscheinlich ein Traum von vielen Sportlern. Einige Nachwuchsathleten aus der Trainingsgruppe von Ingrid Thyssen dürfen seit 2007 regelmäßig zur Vorbereitung in den Wüstenstaat Katar fliegen, um auf dem Trainingsgelände der „Aspire Academy for Sports Excellence“ zu trainieren. Dabei liegen die Vorteile klar auf der Hand, erklärt Trainerin Thyssen: „Die Unterkünfte sind direkt am Platz, die Trainingsstätten sind hervorragend, das Wetter ist super und es gibt praktisch keine Wege.“

Auch sonst kommt man bei der Beschreibung des Geländes der Aspire Academy ohne Superlative nicht aus. Das Hallen-Training findet im „Aspire Dome“ statt. Das ist die größte Sporthalle der Welt mit einer Fläche von 250 000 Quadratmetern oder anders: 35 Fußballfelder hätten in der Halle platz. Natürlich wird in Katar nicht nur Fußball gespielt, was man bei den sieben Trainingsplätzen und einer Tribüne für 8000 Zuschauer aber fast meinen könnte. Darüber hinaus gibt es eine Leichtathletik Anlage mit Platz für 3.000 Besucher, ein olympisches Schwimmbecken sowie eine Halle für Ballsportarten (jeweils für 1.500 Zuschauer). Auch Anlagen für Turnen, Fechten, Tischtennis und Squash sind unter einem Hallendach versammelt.

Diese einzigartige Möglichkeit für die Bayer-04 Sportler zu trainieren bot sich aus einer Kooperation, die durch den Leiter der Leichtathletik-Abteilung der Aspire Academy, Ralf Iwan, zustande kam. Iwan, ehemals Trainer in Dormagen und von Lars Börgeling, kann im Gegenzug im Sommer seine Jugendlichen nach Leverkusen schicken, die dort bei nicht so heißen Temperaturen wie auf der arabischen Halbinsel trainieren. Doch einen Haken gibt es für die deutschen Sportler im Ausland. Das Aspire-Trainingsgelände ist nur männlichen Jugendlichen vorbehalten und somit gibt es keine Chancen, für Mädchen an einem Trainingslager am persischen Golf teilzunehmen. Doch Thyssen meint, dass „uns die Möglichkeit für eine optimale Saisonvorbereitung geboten wird.“

Flagstaff (USA) heißt dagegen das Reiseziel für die Gruppe von Paul Heinz Wellmann. Auf circa 1.800 Meter Höhe wird an der Form für den Sommer gearbeitet, und neben Bayer-04 Athleten, wie Melanie Kraus und Alexander Hahn, sind auch zahlreiche andere Gruppen aus Deutschland vor Ort vertreten. Die zweite Läufergruppe aus Leverkusen von Adi Zaar schlägt ihre Zelte in Texel auf, mit dabei ist unter anderem der deutsche 800-Meter-Meister Robin Schembera.

Fast schon Stammgäste in Stellenbosch in Südafrika sind die Stabhochspringer. Die Trainingsgruppe um den WM-Dritten Danny Ecker fährt auch in diesem Jahr wieder an das Kap und feilt dort an ihrer Vorbereitung für das WM-Jahr. Für die Sprinterinnen und Mehrkämpferinnen von Karl Heinz Due geht es wieder auf die Kanaren. Die Frauentruppe, zu der auch Hallen-EM-Teilnehmerin Christine Schulz, die Olympia-Fünfte Cathleen Tschirsch und die deutsche 200-Meter Meisterin Mareike Peters gehören, bestreiten auf Lanzarote ihre Sommervorbereitung

Nachdem Katharina Molitor und Sven Möhsner zuletzt beim Winterwurf Europacup auf Teneriffa in Erscheinung traten, geht es zum Auftakt der Vorbereitung für die gesamte Leverkusener Werferriege nach Monte Gordo (Portugal) und anschließend im April nach Kienbaum bei Berlin.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 17.09.2009 09:55 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter