Danny Ecker ist Deutschlands "Leichtathlet des Jahres 2007" - News von Leverkusen.com


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1100 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1050 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 773 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 742 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 724 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 6 / 721 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 7 / 720 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 711 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 708 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Platz 10 / 704 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Danny Ecker ist Deutschlands "Leichtathlet des Jahres 2007"

Veröffentlicht: 04.01.2008 // Quelle: TSV Bayer 04

Deutschlands Leichtathlet des Jahres 2007 kommt aus Leverkusen: Stabhochspringer Danny Ecker vom TSV Bayer 04 wurde diese Ehrung nach Hallen-EM-Gold und WM-Bronze im vergangenen Jahr zum ersten Mal zuteil. 30,4 Prozent der Besucher des Internetportals leichtathletik.de und der Leser der Fachzeitschrift leichtathletik wählten den 30-Jährigen vor dem Deutschen Weitsprung-Meister Christian Reif (Ludwigshafen/16,9) auf Platz eins.

Bei den Frauen setzte sich Diskus-Weltmeisterin Franka Dietzsch (Neubrandenburg) durch. Dietzsch und Ecker treten damit die Nachfolge der beiden Europameister Ulrike Maisch (Marathon; 1. LAV Rostock) und Jan Fitschen (10.000 Meter; TV Wattenscheid 01) an, die im Vorjahr gewonnen hatten. Speerwurf-Europameisterin Steffi Nerius, die die Wahl 2004 gewann, belegte mit 5,8 Prozent der Stimmen den sechsten Rang.

„Das ist ein runder Abschluss für ein schönes Jahr“, sagte Ecker und freute sich vor allem, da die Wahl durch die Fans erfolgt. „Diese sind ja genau die Menschen, die wir erreichen wollen.“ Nach vielen Verletzungen in den vergangenen Jahren und Gedanken an ein vorzeitiges Karriereende beschreibt der Familienvater das Jahr 2007 als „ein sehr erfüllendes“. „Ich kann Erfolge, wie ich sie im letzten Jahr erzielt habe, jetzt noch mehr genießen, denn ich weiß auch, wie es ist, wenn gar nichts läuft“, betont der Leverkusener.

Und im Jahr 2008 soll es so weiter gehen. Ecker hat eine Medaille bei den Olympischen Spielen in Peking als „ganz klare Zielsetzung“ vorgegeben. Und auch die 6,00 Meter – mit dieser Höhe markierte Ecker 2001 den immer noch aktuellen Deutschen Hallen-Rekord – sind ein Thema. „Wenn ich gesund bleibe, kann ich mir auch mal einen Ausrutscher vorstellen“, meint der Bayer-04-Springer, stellt aber auch klar: „Wenn ich die sechs Meter im nächsten Jahr nicht springe, dann nie mehr.“

Die kompletten Ergebnisse gibt es unter www.leichtathletik.de.


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 3.257
Weitere Artikel vom Autor TSV Bayer 04