Stadtplan Leverkusen
21.07.2006 (Quelle: Polizei)
<< Bismarckstraße: Erstes Schulgebäude bezugsfertig   Literaturspaß: Im SommerLeseClub der Stadtbibliothek anmelden >>

Vier Verletzte bei Unfällen im Stadtgebiet


Eine Reihe von Verkehrsunfällen ereigneten sich in den vergangenen zwei Tagen im Leverkusener Stadtgebiet.

Am späten Mittwochabend (23.15 Uhr) schaute ein Leverkusener aus seinem Fenster auf der Lessingstraße in Opladen Er konnte beobachten, dass eine Frau hinter seinem geparkten Fahrzeug mit dem Fahrrad gestürzt war, sich wieder aufrichtete und weiterfuhr.
Am nächsten Tag entdeckte er frische Unfallbeschädigungen an seinem Pkw, die offensichtlich von der Radlerin verursacht worden waren. Die flüchtige Radfahrerin war etwa 30-35 Jahre alt, ca. 1,75 m groß und hatte dunkles, schulterlanges Haar. Sie war mit einem orangefarbenen T-Shirt und einer hellen, langen Hose bekleidet.
Zeugen, die Hinweise auf die Radlerin geben können, wenden sich bitte an die Polizei Leverkusen, Tel. 0214/377-0.

Bei einem Auffahrunfall in Schlebusch wurde ebenfalls am Mittwoch eine Frau leicht verletzt.
Die 68-jährige Leverkusenerin wollte am Vormittag mit ihrem Pkw von der Bensberger Straße nach links in die Saarstraße abbiegen. Als sie ihren Opel angehalten hatte, verspürte sie plötzlich eine starken Schlag. Ein 36-jähriger Autofahrer aus Köln war aufgefahren. Er gab an, dass er durch die Sonne geblendet worden sei. Die Geschädigte musste zur ambulanten Behandlung ihrer Verletzungen in ein Krankenhaus transportiert werden.

Eine leere Plastikflasche war die Ursache bei einem Verkehrsunfall in Wiesdorf.
Am Mittwochabend fuhr ein Motorradfahrer (50) über die Schießbergstraße. In einer leichten Linkskurve lag die Flasche auf der Fahrbahn, die er zu spät bemerkte. Er rutschte auf dem Hindernis aus und stürzte. Der Leverkusener musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden, das er nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen konnte.

"Ich habe die Rollerfahrerin schlichtweg übersehen", äußerte sich ein 47-jähriger Autofahrer nach einem Unfall in Bergisch-Neukirchen.
Er war am Donnerstagnachmittag der Rollerfahrerin auf der Burscheider Straße aufgefahren. Die 54-jährige Frau aus Burscheid musste vor einer Rotlicht zeigenden Ampel anhalten. Bei dem Aufprall stürzte sie auf die Fahrbahn und klemmte ihr rechtes Bein unter dem Roller ein. Mit einem Rettungswagen musste sie zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Weil ein Radler nicht nach vorne schaute, wurde er bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag in Manfort verletzt.
Am Vormittag wollte ein 46-jähriger Fahrer eines Kleintransporters aus Solingen gerade vom Straßenrand der Bodelschwinghstraße losfahren, als ihm der Radfahrer entgegenkam. Er bemerkte, dass oder Radler zur Seite schaute und dabei genau auf ihn zufuhr. Er prallte auf das Fahrzeug und stürzte zu Boden. Dabei erlitt der 33-jährige Leverkusener leichte Verletzungen, die er später bei einem Arzt behandeln lassen musste.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 22.07.2006 18:29 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter