Die Geschichte vom weinenden Kamel, Deutschland 2003 - Leverkusen


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1119 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1073 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 787 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 763 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 751 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 739 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 7 / 738 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 8 / 735 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 725 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 10 / 722 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Die Geschichte vom weinenden Kamel, Deutschland 2003

Das Film ab – Kino in Lützenkirchen zeigt
Veröffentlicht: 20.09.2005 // Quelle: Kath. Bildungswerk

In der mongolischen Wüste will ein Kamel sein frisch geworfenes Junges nicht annehmen. Die Nomaden kümmern sich rührend um das Neugeborene und lassen aus der Stadt sogar einen Musiker kommen, dessen Spiel das Muttertier so rührt, dass es das Kleine endlich doch an sich heran lässt.
Diese märchenhafte Geschichte von Menschen in einer verlassenen Gegend, die zwischen Tradition und Fortschritt ihren Weg suchen, ist in betörenden Bildern erzählt und war als Dokumentation für den Oscar nominiert.

Das Film ab – Kino in Lützenkirchen zeigt diesen Film am Dienstag, 27. September 2005, 19.30 Uhr, wie immer mit Einführung und Filmgespräch in der Begegnungsstätte ATS Lützenkirchen, Pfarrer-Röhr-Straße 5 a in Lützenkirchen. Die Gebühr beträgt € 2,50.


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.520
Weitere Artikel vom Autor Kath. Bildungswerk