Stadtplan Leverkusen
18.12.2003 (Quelle: Polizei)
<< Neue Bauprojekte werden realisiert   Phantombilder der Bankräuber >>

Gefährliches Spiel endete mit Verletzungen


Eine Wette zwischen zwei Kindern führte am Mittwoch zu einem Verkehrsunfall in Opladen.

Am frühen Morgen fuhr eine 39-jährige Autofahrerin über die Rennbaumstraße. Als an der dortigen Unterführung plötzlich und unvermittelt ein Kind über die vierspurige Fahrbahn lief, leitete die Frau sofort eine Vollbremsung ein. Trotzdem wurde der Schüler von dem Pkw erfasst und zu Boden geschleudert.

Dabei hatte er noch Glück im Unglück. Er zog sich nur leichte Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Als Polizeibeamten ihn dort zum Unfallhergang befragten, gab der achtjährige Junge an, dass er mit seinem Freund auf dem Schulweg eine Wette abgeschlossen habe. Dabei habe er behauptet, dass er ganz schnell die große Straße überqueren könne. Dies habe auch zweimal geklappt, beim dritten Versuch sei es dann zu dem Unfall gekommen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 04.02.2007 09:48 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter