Streit nach dem Unfall - Leverkusen


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1123 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1075 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 789 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 768 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 756 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 743 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 7 / 742 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 8 / 737 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 732 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 10 / 725 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Streit nach dem Unfall

Veröffentlicht: 08.09.2003 // Quelle: Polizei

Bei einem Streit nach einem kleinen Verkehrsunfall wurde in Küppersteg ein Mann verletzt.

Am Sonntagmittag wollte ein 54-jähriger Leverkusener seinen BMW rückwärts in seine Garage auf dem Sperlingsweg fahren. Nachdem er kurz angehalten hatte, weil vor der Einfahrt Kinder spielten, setzte er dann zurück. Hierbei stieß er gegen ein Kinderrad, das auf dem Gehweg lag.

Sein 52-jähriger Nachbar eilte herbei und forderte ihn auf, sein Pkw stehen zu lassen, damit die Polizei den Unfall aufnehmen könne.
Damit war der Unfallverursacher auch einverstanden, wollte jedoch in jedem Fall seinen Pkw zuvor in die Garage fahren. Damit war der Nachbar jedoch nicht einverstanden und stelle sich vor die Fahrertür, um das Einsteigen zu verhindern.

Der 54-Jährige stieg jetzt von der Beifahrerseite in seinen Wagen und rutschte auf den Fahrersitz. Dann ließ er seinen Pkw langsam rückwärts rollen. Dabei bemerkte er seinen Nachbarn, der sich zwischenzeitlich auf den Kofferraum des Wagens gesetzt hatte, um das Weiterfahren zu verhindern. Dort konnte er sich jedoch nicht lange halten und stürzte zu Boden.

Bei dem Sturz zog sich der 52-Jährige Verletzungen zu und musste mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.863
Weitere Artikel vom Autor Polizei