Stadtplan Leverkusen
05.06.2003 (Quelle: Polizei)
<< Beim Abbiegen nicht aufgepasst   Wasserleiche bei Duisburg gefunden >>

Sechs Autos gerammt


Viel Blechschaden verursachte ein Leverkusener als er am Mittwoch in Fixheide gleich sechs Autos rammte.

Bei dem Unfallort handelte es sich um das Wertstoffzentrum der Abfallwirtschaftsgesellschaft Leverkusen auf der Dieselstraße. Hier hatten am Vormittag sechs Autofahrer ihre Fahrzeuge abgestellt, um ihren Abfall in bereitgestellte Container zu entsorgen.

Auch ein 92-jähriger Leverkusener war mit seinem Opel-Kadett auf das Gelände gefahren, um seinen Müll zu entladen. Doch dann kam alles anders. Als er in seinen Wagen stieg, um an einen Container zu fahren, beobachteten mehrere Zeugen, dass der Opel plötzlich mit laut quietschenden Reifen losfuhr.

Mit einem lauten Knall fuhr der Senior in den Anhänger eines vor ihm parkenden Fahrzeuges. Dann setzte er seine Fahrt fort, fuhr einem Mercedes in die Seite und schob ihn dadurch auf einen abgestellten BMW. Die Zeugen konnten nun beobachten, dass der Senior offenbar den Rückwärtsgang eingelegt hatte und dabei in die Fahrertür eines Ford-Fiesta krachte. Unmittelbar darauf setzte er seine Fahrt nun wieder im Vorwärtsgang fort und fuhr frontal auf einen Container zu. Durch scharfes Einlenken konnte er den Aufprall auf den Container verhindern. Dadurch fuhr er nun auf ein anderes Fahrzeug zu. Der Halter dieses Wagens konnte sich nur durch einen Sprung zur Seite in Sicherheit bringen. Anschließend lenkte der 92-Jährige sein Auto seitlich gegen einen Chrysler, wobei er diesen auf der gesamten linken Fahrzeughälfte beschädigte. Schließlich prallte sein Wagen dann frontal auf einen weiteren Mercedes, wodurch die Fahrt endlich gestoppt wurde.

Der Senior entstieg unverletzt seinem Fahrzeug und gab gegenüber den Polizeibeamten an, dass er trotz seines hohen Alters noch geistig und körperlich völlig fit sei. Seines Erachtens nach sei etwas mit der Automatik seines Fahrzeuges nicht in Ordnung. Bei Einlegen des Ganges sei sein Auto plötzlich unkontrolliert losgefahren.

Aufgrund seiner Aussagen wurde sein Opel sichergestellt und wird jetzt von einem Sachverständigen untersucht. Bei den Unfällen entstand ein Sachschaden von etwa 30.000,-EUR. Drei Fahrzeuge waren so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 05.06.2014 09:44 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter